Friday, July 6, 2012

Das Kleid mit der Schere

Для русскоязычных: информация этого постинга содержится у меня в теме на сезоне  здесь.

Zu diesem Namen kamen ich und meine Freundin bei Besprechung des Modells, von dem lange die rede war. Dabei ist der Name haften geblieben :)






Das Modell ist eigentlich aus Burda 106_11/2006, aber auch heute kann man es bei Burda.de als Digital Schnitt  Nr. 611-DL kaufen.
Dieses Kleid ist für meine Freundin, die in Kasachstan lebt (sie ist auf manchen Bilder in meiner Galerie zu finden). Dank unseren fast identischen Maße, ist es kein Problem von hier aus für sie zu nähen. Schwierig ist meisten nur die Länge, weil meine Freundin immer bestimmte Vorstellungen davon hat.
Die Bilder  von meiner Freundin mit dem Kleid bekomme ich vermutlich erst im August. Sie wollte das Kleid zum Geburtstag anziehen. In 4-7 Tagen bekommt sie es. Gedacht war das Kleid eigentlich nicht zu besonderen Anlässen. Der Stoff lag bei mir 2 Jahre und wartete und wartete...

Der Stoff ist  eine Rarität ,aber eher im negativen Sinne, denn es ist ein originaler sowjetischer Crepe de Chine. Er fällt schwer und ist syntetisch. Seine schlimmste Eigenschaft ist, neben syntetischen Inhalten, dass er  keine Wasserflecken verzeiht, und sich kaum bügeln lässt. Letztendlich habe ich das fertiges Kleid noch waschen müssen, weil beim feuchten Bügeln farbige Ringe entstanden waren.

Dadurch, dass der Stoff kein Chiffon, sondern Crepe ist,macht das alles deutlich schwerer...
Nach der ersten Anprobe bekam ich den ersten Schreck. Die beide Schichten mit Raffungen über dem Brustteil beulten sich wie nur was. Da ich schon den Oberstoff  mit Futter oben und am Armloch verbunden und abgesteppt hatte, wollte ich das Kleid nicht seitlich am Armloch aufmachen, also musste ich von unten aus weiterarbeiten.














Noch schwieriger war es ein Satin- oder Ripsband in der Farbe taupe zu finden...
Mir blieb nichts anderes übrig, als selbst eines zu machen. Nur ohne irgendwas schien mir das langweilig. Ich beschloss das Kleid zu schmücken. Ich habe noch nie mit Rocaillies gestickt. Genau so wie mit der Ripsbandsuche ging es mit Roccailies bei der Farbe Taupe weiter. Ich beschloss zum Laden um die Ecke zu gehen-Twinkle Beads. Als ich drin stand, war ich erschlagen vom Überangebot an Steinchen und Perlen.
Erst als ich angefangen habe zu Sticken, wurde mit klar, dass die Perlen, mit denen ich gearbeitet hatte, keine Rocailles waren.
Die Perlen sind wesentlich grazieler und die Bohrungen extrem genau. D.h. würde ich sie aufreihen, säßen alle Perlen exakt an ihrem Platz.
Als mir dann die Swarowski Steine ausgingen, ging ich noch mal zum Laden und fragte genauer nach, was dies für Perlen waren. Da der Laden einer Japanerin gehört und die Perlen mir so perfekt vorkamen, war der Verdacht nah - das sind japanische Perlen. Tatsächlich! Sie heissen Miyuki und man kann damit vollflächig sticken, dass es wie ein Gobelin aussieht. Hier ist ein Beispiel, wie das aussieht.

Da ich noch nie vorher damit gestickt habe, musste ich erstmal eine Methode finden.
Das Muster habe ich mir vorher überlegt und eine Papierschablone gemacht und (wie ich es schon bei russischen Meisterinnen  gesehen habe) mit Seife markiert.


Die Swarowskis habe ich dann an die Miyukis angepasst, so dass sich 2 Farben abwechselten und mit den Miyukis harmonieren.










Normalerweise muss das Band nur oben befestigt werden. Ich musste es aber sogar unten befestigen, weil die Schwere der Falten es abstehen ließen.

Damit auch die Träger nicht so nackt aussehen, habe ich auch die bestickt. Schließlich habe ich noch genug Miyuki Perlen.




47 comments:

  1. Es ist wunderschön geworden! So ein zartes Kleidchen. Es ist bewundernswert wieviel Mühe du dir immer bei kleinen detail machst.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ага, Оль:-))))
      я и забыла написать, что я как рак работала 3 стежка вперёд 2 назад:-)) рука ещё не набита.
      вышивала несколько дней подряд. сначала миюки, потом сщарощского,поптом всё вместе на платье.
      но мне так приятно ей сделать приятное:-)) я эгоситка:-))

      Delete
    2. Habe erst im nachhinein gemerkt,dass du auf deutsch geschrieben hast- kommt durcheinander:-))
      Ja, ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich mehrere tage nur mit stickerei verbracht habe, 3 perlen drauf, 2 wieder weg:-) die hand braucht noch etwas training. aber es macht mir spass,ihr freude zu bereiten:-) ich bin eine egoistin:-))

      Delete
  2. Очень красивое платье получилось, а если ещё подумать, какая работа в него вложена... Вот подруга обрадуется)

    ReplyDelete
    Replies
    1. я надеюсь,что ей понравится:-) я ещё пока ей не показывала:-)

      Delete
    2. P.S. Futter ist hochwertiges viscose futter. das wird syntetik vom körper isolieren.

      Delete
  3. Oh ja, das "Kleid mit der Schere" fand ich auch ganz zauberhaft, nur nicht für meine Figur ;-).
    Auch Dein Kleid ist wunderschön geworden!!! Die Perlenstickerei ist traumhaft, so filigran- da hätte ich keine Geduld für so winzige Dinger.
    Nur schade, dass der Stoff ein Synthetik-Krepp ist. Ich finde es (für mich) vom Gefühl und dem Tragebewusstsein immerin sehr schade, wenn man so viel Arbeit und Zeit und Liebe zum Detail in ein "Synthetik-Kleid" steckt (ist aber nur meine Meinung ;-)).
    Aber trotzdem ist es ein sehr schickes "Elfen-Kleid" (so hab ich es immer genannt, deshalb nicht für meine Figur ;-)) geworden und Deine Freundin wird sich darüber sehr freuen!

    Liebe Grüsse von Sabine

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja genau.das ist aber das problem, wenn man für die andere näht...
      ich mache es als freundschaftsdienst oder als geschenk wie auch immer. die stoffe kommen von ihr. ich persönlich kaufe nur gute stoffe, meine kleidung ist immer aus hochwertigen stoffen. ich mag syntetik nicht. ich mag sie auch nciht,weil sie sich nie so legt, wie ich es will. thermofeuchtbearbeitung kostet nciht nur zeit ,sondern auch nerven. aber meiner freundin ist das egal.
      sie gate mir vor kurzem- es sollte dir doch egal sein und ich brauche nicht bügeln.

      Delete
    2. Anonymous11/7/12 01:59

      @ Sonoemi

      Warum siehst Du den Schnitt dieses Kleides als fuer Deine Figur unpassend, bitte?

      LG, Gerlinde

      Delete
  4. Unglaublich, wie schön das Kleid aussieht. Ich hätte nicht gedacht, dass es aus Crepe ist. Ich fände es auch bisschen schade, dass die Qualität des Stoffs nicht ganz zu dem Aufwand passt. Aber wenn der Stoff Deine Freundin nicht stört, wieso auch nicht. Das ist ein Riesengeschenk. Ich würde ausflippen. :-))

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich habe aber viscose komplett gefüttert- sie kriegt nichts mit!;-)

      Delete
  5. Юля, я об этом платье несколько лет мечтаю, никак не решусь! Красота необыкновенная!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Лена, не знаю почему, но вот 2 и 3 слои видели мешками под грудью - было ужасно. после того как я соединила с низом, это дело висело как.... через линию пришива:-)
      т.к. я подклад не только уже пришила, но и отрочила вдоль, то исправлять могла только снизу-это было быстрее.
      посмотри сколько я срезала(горизонтальные булавки. хотя выкройка 1 слоя 100% подходит! почему так- не знаю.
      тянутся там ничто и никак не могло- всё строго по выкройке.
      но если будесгхь делать- делать из шифона

      Delete
    2. Вот его то (шифон) я и боюсь!

      Delete
    3. Лен, а ты не бойся, бери пример с Ольги О.:-) она шёт шифон, она желатинит.
      а если честно, глаза боятся, а руки делают... бока лучше французским швом и много смётки,. выкраивать если же без жалтина, зацепляя булавками за ковёр на не скользяшей поверхности(к примеру бязь) каждые 5- 10 см и всё будет ОК;-)
      мой муж всегда говорит: человек растёт каждый раз при заданиях(ну это очень дословный первод с немецкого). а смысл, что бери всегда планку повыше, иначе развития не будет, т.к. эти достижения могут быть,если ты делаешь что-то,что ты ещё не делала.

      Delete
    4. Вчера интернет вырубился прямо, когда писала комментарий. Спасибо большое за советы, а муж прав на все 100%!

      Delete
  6. Wow! Das Kleid ist ein Traum! Ich bewundere jedes Mal deine Professionalität!
    Deine Freundin kann sich glücklich schätzen!
    Liebe Grüße
    Vera

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke schön:-) aber wie du siehst und leist- ich bin kein profi, ich lerne noch:-))

      Delete
  7. Das Kleid ist wunderschön !! Jetzt muss ich Dir allerdings sagen, das viele Miyukiperlen ihre Farbe nicht behalten. Leg ein paar von den Perlen ins Wasser und lass sie etwas liegen, dann reiben und sehen ob sie durchgefärbt sind. Ich habe jahrelang Schmuck aus Miyukiperlen hergestellt und mußte leider die Erfahrung machen, das selbst durch Schweiß einige Farben abgehen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. gut zu wissen, danke:)hab irgendwo gedacht,nachdem was hen hab ich mir die perlen angeguckt.. aber weißt du was? wenn sie so viel waschen wird,dass die farbe abgeht- dann kann sie ja auch ein neues kleid gebrauchen;-)

      Delete
  8. Erstaunlich, wie groß die Wirkung der Perlenstickerei ist die ja eigentlich sehr dezent gehalten ist!!! Wenn ich den Vorher/Nachher-Vergleich mache, wundere ich mich sehr, dass das Kleid ohne die Perlenbanderole schon fast langweilig aussieht.
    Bravo!!!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke schön:-)
      ja ,nicht? das fand ich auch! und wenn ich mir überlege,dass es eigentlich bloss mit einem ripsband oder satinband gemacht wird- wäre es immer noch langweilich..IMHO.

      Delete
  9. Очень красивое и такое нежное платье! И такая изящная, аккуратная вышивка! Супер!

    ReplyDelete
    Replies
    1. спасибо большое!это мои первые шаги в вышивке биссером. никогда не делала...

      Delete
  10. Die Draperie ist sehr hübsch geworden! Und die Perlenstickerei erst! Das braucht viel Geduld...

    ReplyDelete
    Replies
    1. das stimmt, aber es freut auch gleichzeitig, wenn man sieht wie es langsam schöner wird..

      Delete
  11. Юля, ты как всегда поражаешь своим мастерством! Очень красивое платье!

    ReplyDelete
    Replies
    1. спасибо большое!это мои первые шаги в вышивке биссером. никогда не делала...

      Delete
  12. Wahnsinnig schön, eine Riesenarbeit und eine tolle Idee mit den Perlen! Deine Freundin kann sich glücklich schätzen.
    LG, berry

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich hoffe, das wird ihr gefallen..ich warte jetzt auf ihre reaktion, sie hat es fertig noch nciht gesehen...

      Delete
  13. Das Kleid ist unglaublich schön geworden! Ich fand es in der Burda nicht so aufregend, aber deines gefällt mir sehr gut, viel besser als das Original! Die Idee mit dem bestickten Band werde ich mir merken, es macht noch einen Riesenunterschied zum Ripsband! Wie lange hast du denn für das Kleid gebraucht? Hast du erst nach dem blauen Caerula-Kleid damit begonnen (wie schaffst du es dann, so schnell zu sein?) oder hast du mehrere Projekte gleichzeitig laufen?

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich nähe vieles parallel. manche projkete bleiben etwas liegen, wartend auf fotosession. das kleid für meine freundin habe ich grade beendet. caerula ist schon 2-3 wochen alt.. für stikerei des bandes mit miyuki habe ich letztes WE komplett gebraucht. ich amche sehr viel handarbeit abends, auf der couch:-) das geht dann auch schnell.

      Delete
  14. Юля, платье просто мечта :) А сколько труда вложено!

    ReplyDelete
    Replies
    1. хоть бы ей тоже так понравилось...она его ещё не видела в готовом виде...
      а то,что труда вложено.. не столько уж и много.. платье шила неделю и пару дней укрошала. оно в общем выглядит сложнее,чем есть на самом деле.

      Delete
  15. Was für eine Arbeit!
    Das Ergebnis ist umwerfend.
    Viele Grüße
    Susan

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke sehr. es siht nach viel aus, ist es aber nicht. nur korrektur hat einen tag geschluckt und paar tage für stickerei.aber auch das liegt daran,weil ich es bis jetzt noch nie gemacht habe.

      Delete
  16. Einfach nur ein Traum. Toll gearbeitet!

    LG Shiana

    ReplyDelete
  17. Ich schliese mich an, das Kleid ist toll gearbeitet. Der Perlenschmuck ist schön und besonders gefällt mir, dass die Träger auch Perlen abbekommen haben. Das vervollständigt den Eindruck. Du bist wirklich gut. Gruß Mema

    ReplyDelete
  18. Anonymous11/7/12 01:56

    Brauchst Du eine weitere Freundin zum 'Benaehen' ???? ;-) :-) Mann, wie ich mich gerne 'opfern' wuerde! ;-) (und dann mal viel ordentlicher verarbeitet, weil von Dir - anstatt nur von mir!)

    Musste bei der Bezeichnung 'Scheren-Kleid' genauso kichern, wie bei der Bezeichnung fuer den Stoff " ... Raritaet ... sowjetischer ..." ; ich denke ich habe auch so'n Ding in meiner Sammlung. Ist aber witzig, wie dann entweder die Handelsbeziehungen laufen/liefen (selbst noch zu 'untoleranteren Zeiten') weil das Ding habe ich schon mind. 30 Jahre immer wieder um- und umgeaendert - nicht 'tot' zu kriegen - trotz Wasser-Sensibilitaet!
    Bei 'Scherenkleid' dachte ich im ersten Moment, weil man mit dem Scheren-Ruecken als Hilfsmittel die Falten meist besser und schneller in Form modeliert kriegt (und immerhin hat's ja einige Falten!)

    Der Seifentrick als Kreide-Ersatz unserer russischen Freunde ist toll - love it!

    Liebe Gruesse, Gerlinde

    ReplyDelete
    Replies
    1. oh ja! ich brauche welche! es gibt zuviel neugierde meinerseits(ausprobieren wie das wohl so aussehen wird oder genäht wird) und sehr viele modelle, die ich generell genäht haben möchte.aber genau da kommt ein problem, oder sogar 2. man hat fast nie den gleichen geschmack beim modell und selten hat man gleichen geschmack bei der stoffewahl.und ich mag es einfach nicht, unhübsche und von miderwertiger qualität stoffe zu verarbeiten. ich mags nicht:-(
      ich ahbe zwar unmengen an wertvollen stoffen, aber weder platz im schrank noch bedarf an kleidung generell-ich komm mir vor wie Katherina,die Grosse. sie hatte 30 000 kleider. sie kann sie während ihres leben unmöglich alle getragen haben, slebst ,wenn sie sich täglioch 3-4 mal umgezogen hätte..

      Delete
  19. Anonymous12/7/12 02:06

    Jetzt hab' ich mir doch glatt noch einmal herausgesucht, wo Du denn gleich wohnst. Leider kann ich in dieser Gegend auf keinen eigenen Freundeskreis zugreifen, welchen ich zu Dir zu Verhandlungen schicken koennte. Ich selbst bin ja leider auch a) zuuu weit weg b) nicht mal die passende Figur zum 'blind' naehen, wie Du das ja gerade fuer Deine auch weit entfernte Freundin machst.


    Aber sag mal: ein Blog-eigener Flohmarkt waere doch eine Moeglichkeit, oder?
    Probieren wuerde ich das denn glatt bei dieser Deiner Freude am Probieren und Neu-Kreieren ( = denk doch mal etwas darueber nach)

    Liebe Gruesse, Gerlinde

    ReplyDelete
    Replies
    1. grundsätzlich mag ich natürlich direkt an der figur "meißeln":-)..bei meiner freundin ist es so,dass wir fast identisch sind(dabei hat die frau 2 kinder und ist genau so alt wie ich). die idee mit dem flohmarkt(ich weiß überhaupt nciht,ob diese bezeichung auf mich jemals zutreffen kann) hab ich nicht so ganz verstanden.

      Delete
  20. Anonymous13/7/12 01:37

    Floh-Markt: Ein paar Deiner Sachen per 'website flohmarkt; eigene Spalte auf Blog' verkaufen (so Du Dich von welchen trennen kannst - welches da mitunter ein Problem bei mir ist ;-) ) Damit haettest Du wenigstens eine gute Ausrede um neue interessante Projekte fuer Dich selbst zu kreieren (plus Deine eigenen guten Stoffe zu verwenden), denn 'Katharinen-Schloesser' haben wirklich leider die wenigsten von uns in entsprechender Groesse zur Aufbewahrung unserer Bekleidungs-Schaetze.
    Wobei 'Flohmarkt' hierzulande nicht gleichwertig mit 'billig' ist; vielmehr eher nur als Sammelbegriff fuer 'Verschiedenes zu verkaufen'!

    Was 'tolle Figur' betrifft: wie schon mal irgendwo gesagt, habe ich es sogar geschafft, OHNE Kinder vorweisen zu koennen, langsam ins 'Mollig sein' zu geraten (derzeit in 'Bearbeitung' :-o !!! )

    LG, Gerlinde

    ReplyDelete
  21. Ух ты, шикарное платье! Драпировка на лифе преображает платье, сразу столько женственности,игривости ))

    ReplyDelete
  22. Ich habe dir den Versatile-Blogger-award weiterverliehen! Das ist ein Preis, den sich Blogger gegenseitig verleihen, um zu zeigen, dass sie die anderen Blogs sehr schätzen. Die Regeln, um den Preis anzunehmen, sind folgende: Rückverlinken auf den Blog dessen, der den Preis weiterverliehen hat, 7 Dinge über sich selbst schreiben, und weitere Blogs nominieren. Wenn du das alles nicht möchtest, kannst du es auch einfach ignorieren. I wollte dich damit nämlich nicht belästigen, sondern nur zeigen, dass ich deinen Blog sehr schätze, und andere Blogleser, wenn möglich, darauf aufmerksam machen. :) Hoffe das ist in Ordnung!

    ReplyDelete