Sunday, August 26, 2012

Es war ein mal ein Kleid...

ich kann ja nicht mal sagen, wie alt es ist. Aber meine Tochter liebte es so sehr, dass sie bis jetzt  versucht hat es zu tragen. Leider ging es nicht mehr. Also kam sie zu mir und bat mich, das Kleid "zu retten".

Для русскоязычных: информация этого постинга содержится у меня теме на сезоне.

Sie ist gnadellos aus dem Klied rausgewachsen. Dabei war der Rock noch so lang,dass sie ihn immer noch tragen kann.
Der Rock besteht aus einem gewöhnlichem uni-jersey, allerdings waren die Stoffe sehr hochwertig.
Das Oberteil ist auch einem dichtem Jersesy-Jacquard. Ich kann mich nicht erinnern, jemals so ein Stoff gesehen zu haben.


 So sah das Teil aus.



















Ich guckte nach dem Schnitt. Am besten passte das Burda Modell 106_06/2007.





Den Ausshcnitt habe ich deutlich erhöht und frei Hand gezeichnet.

Ich hatte noch etwas Rest von einem fantastischen Hilco-jersey, der reichte mir grade für das Oberteil.
Dazu habe ich dann  etwas elastische Spitze gekauft,um dem Original etwas näher zu kommen.
Die ganze Herausforderung lag in der Verarbeitung. Denn ich musste 2 elastische Stoffe wie 1 Lage verarbeiten.
Als erstes habe ich beide Schichten an allen Außenkanten verbunden (overlockt).
Dann musste ich Abnäher vorbereiten.
Ich habe ziemlich viele Bücher durchwühlt, aber niergends dazu gefunden, um das zu zeigen. Da ich keine Lust hatte,es mitten drin zu fotografieren, muß ich jetzt  zeichnen wie das aussieht (das ist natürlich nicht orignal Schnittmuster vom Teil).
Damit die Lagen beim Abnäher  während des Nähens sich nicht bewegen- muss man sie stabilisiren. Das Macht man mit schrägen Stichen  rund um den Abnäher. Etwa so
Erst dann kann man Abnäher ganz normal steppen.

Die Ausschnittkanten habe ich einfach abgesteppt.



Damit alles glatt in den alten Rock passt, habe ich die untere  Linien des Oberteils vom Original übernommen.



Jetzt kann sie weiter mit oder aus dem Kleid wachsen:-)

15 comments:

  1. Das ist richtig toll geworden. Ich wünsche deiner Tochter noch lange Freude damit.
    Elke

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke:-)))Sie ist total happy erstmal:)

      Delete
  2. Gut gelöst und sehr schön geworden! Und auch wieder ein guter Tipp mit dem Abnäherfixieren. :D

    ReplyDelete
  3. Anonymous26/8/12 11:19

    Das Kleid ist wunderschön geworden - Kompliment! Und vielen Dank für den Tipp mit dem Abnäher-Fixieren eine Frage zum Doppeln der Stoffe habe ich: hast du beide Teile genau gleich gross zugeschnitten und lassen sich beide Stoffe etwa genau gleich dehnen? Ich habe das auch einmal versucht mit einem Jersey und einer dehnbaren Spittze darüber. Die Spitze liess sich aber viel stärker dehnen als der Jersey. Als ich dann das Kleidungsstück anhatte, hatte es im Spitzenstoff sehr viele Falten - sow wie wenn zuviel Stoff da wäre. Was denkst du, hätte ich den Spitzen-Stoff etwas kleiner zuschneiden sollen und ihn beim Doppeln auf die Grösse des Jerseys "dehnen" sollen?

    Barbara

    ReplyDelete
    Replies
    1. Du hast es eraknnt- es ist enorm wichtig,dass die beide stoffe ungefähr die gleiche dehnung haben oder dass un terschicht gar nicht dehnbar ist. ansonsten kann ich empfehlen folgendermassen vorzugehen:
      -abnäher wie oben beschrieben bearbeiten
      -die untere schicht an den schulter und seiten verbinden
      -spitze drauf legen und wie sie sich legt alle paar cm feststecken und danach zuschneiden.
      dennoch ist das keine garantie,dass es 100% hinhaut,wenn die elastananteile zu verschieden sind-es bleibt dann problematisch.

      Delete
    2. Anonymous26/8/12 14:30

      Vielen Dank für den Tipp :-)!

      Delete
  4. Anonymous26/8/12 11:46

    Das kann ich verstehen, dass deine Tochter sich von dem Kleid nicht trennen konnte. Mit dem Oberteil aus Spitze ist es noch schöner!

    Viele Grüße, Katharina

    ReplyDelete
  5. Es ist doch gut, wenn man eine Mama hat, die nähen kann ... :-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Kommt drauf an:-) als meine mum ihre versuche im nähen gemacht hat- fühlte ich mich mehr belästig als erfreut, denn anzuprobieren und von den nadeln gepickst zu werden mochte ich nun gar nicht:-)und ohne anproben- keine schöne teile für mich:-)

      Delete
  6. Юля, очень красиво и любимая вещь сохранилась - все наши пристрастия из детства. Хорошо, когда у мамы - золотые руки....

    ReplyDelete
    Replies
    1. спасибо. жаль, только хцто у неё 0-пристрастия к шитью

      Delete
  7. Ganz großer Applaus!
    Das ist sehr schön geworden; vor allem die Kombi der zwei Stoffe gefällt mir.
    LG
    Siebensachen

    ReplyDelete
  8. Sieht sehr schön aus das Kleid. Vor allem die Spitze macht es besonders fein. LG

    ReplyDelete