Saturday, February 2, 2013

Mein erstes Hollywood-Kleid


Для русскоязычных: информация этого постинга содержится у меня в теме на сезоне здесь
 
Doch nicht das,was alle denken:-)
Das war mein erster Versuch, ein 40-er Kleid für mich zu nähen und Erfahrungen mit Konstruktion zu machen.
Der Stoff ist Patchwork-Baumwolle.
Der Kragen ist brasilianische Spitze, die ich an den äußeren Kanten mit Satinband eingefasst habe.
Die Spitze ist leicht eingereiht und mit Satinband von innen  abgedeckt.


Knopflöcher sind Paspelknopflöcher nach der Methode, die ich hier gezeigt habe.


Im Kleid steckt jede Menge Handarbeit. Genäht habe ich aus nostalgischen Gründen auf meiner Singer G401 aus dem Jahr 1960 mit Schrägnadelautomatik.


Laut Angaben auf dem Umschlag gehören die üblichen Schulterpolster dazu. Tja, was auch immer damals üblich war. Ich habe einen Re-Vintage 40-er Vouge-Schnitt genommen und danach die Schulterpolster gemacht.




Und hier ist ein Foto ,was in "Aktion" entstanden ist:-) Irgendwie lustig:-)


82 comments:

  1. Ein tolles Kleid. Du schaust richtig jugendlich darin aus. Sehr süß finde ich deine Söckchen. Die Spitze ist ein Traum. Daumen hoch für dein neues Schätzchen.
    LG Manu

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke:-) dass ich die passende söckchen habe- ist reines zufall, hab mich aber selbst darüber gefreut.
      die spitze war/ist sünnhaft teuer... ist aber meiner meinung nach jeden cent wert..

      Delete
  2. Tolles Teil! Aber was hast Du mit dem Nudelholz vor? :-) Spaß beiseite. Sieht mal wieder perfekt aus! Hut ab!

    ReplyDelete
    Replies
    1. 40-er ist eiegentlich gar nicht meine Ära. ich habe mir gedanken gemacht, was habe ich überhaupt an requisiten- gar nichts! ich habe keine requisite der 40-er..die einzige dinge,die mir in den sinn kamen- die vintage-blechdose und nudelholz:) was solls:-)

      Delete
  3. Liebe Julia,
    Ich bewundere Deine Liebe zur Perfektion. Einen alten Schnitt mit einer Maschine aus dem letzten Jahrhundert zu nähen, aus nostalgischen Gründen, das hat schon was! Dein Kleid ist bezaubernd, sehr weiblich, fast mädchenhaft, besonders in der Kombination mit den Söckchen und diesen Schuhen. Das nächste wäre dann wohl Lutteloh (Überred', Mut-mach)
    Liebe Grüße, Mirabell

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke schön:-)
      das mädchenhafte kommt eigentlich nicht von mir.ich ahbe vor kurzem michmit dem thema der 40-er etwas befasst. das war wohl so,dass die mädchenhafte sillhouette mit allem drum und dran "in" war. ich weiß gar nicht,ob ich sowas hier schreieben darf... aber ich bin eigentlich russin, also, schreib ich... "..deutsche frau muss schön und weiblich sein..."das ist zitat von Magda Göbbels. es scheint wohl so,dass die politik der damaligen zeit wohl einen einfluss auf die modeentwicklung hatte..die söckchen gehörten dazu, unabhängig vom alter. wahrscheinlich für die alten damen galt das nicht...

      Delete
  4. Wundervolles Kleid und die Bilder sind echt toll geworden. Danke, fürs Zeigen^^

    ReplyDelete
  5. Bravo Julia! Vo pervih v etom platye vi vigladite sovsem devochkoi, prosto chudno, vo vtorih vorotnik obaldennyi, a v tretih - diy plechiki! Prelest', ves' post i rabota.

    ReplyDelete
    Replies
    1. спасибо:-)
      да, кружево стоящее, слов нет, я так рада, что его нашла...
      слуэт для меня необычен, странно даже как-то, к 40м ещё не привыкла. но могу сразу сказать,что очень удобно во всех отношениях.за девочку спасибо:-) проятно, особенно когда вот вот 40 стукнут:-)

      Delete
    2. Julia, ti doljna vistavit' eto plat'ye suda- http://luckylucille.com/2013/02/sew-for-victory-a-40s-sewalong/
      i v Sew Retro, toje bi vse otpali.

      Delete
  6. ... ein wahrliches Meisterwerk, man sieht, dass Dir das Nähen mehr als im Blut liegt. Ein ganz grosses Kompliment von mir..
    liebe Grüsse, Christa

    ReplyDelete
  7. Sieht einfach klasse aus! Die 40er stehen Dir ausgezeichnet! Das dunkle Blau (ist doch Blau oder?) und der tolle weiße Spitzenkragen, dann noch kombiniert mit den süßen Söckchen, lassen Dich sehr Jugendhaft aussehen! Den Schnitt, mit seiner eingekräuselten Brustpartie und den taillierten Nähten, finde ich sehr schön und ausgefallen.
    Schöne Bilderreihe!
    LG von Sabine

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke, Sabine:-) Du weißt gar nciht,wie glücklich ich war, diesen schnitt zu bekommen. hollywood ist normalerweise sehr selten und sehr teuer und dann noch so schönes und alltagstaugliches modell.. ich habe do ein glück gehabt!
      ja, das ist patchwork BW (winterqualität), meiner meinung nach mit einem klassischen japanischem muster in grau, ist aber sehr dezent..

      Delete
  8. Ja, was soll ich da noch sagen, fantastisch!! die Schulterpolster sind auch sehenswert, werde ich mir merken,und die Knopfloecher ebenfalls. Das Schoene an dir ist, dass du eine gewisse Gabe hast die Freude am Naehen an andere weiterzugeben, dafuer danke ich dir sehr! Gruss LUISA

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke dir Luisa,
      das ist so lieb von dir,dass du mir das sagst:-)das freut mich,wenn ich jemand zünden kann :)

      Delete
  9. Hallo :-)
    wirklich ein ganz tolles Kleid. Gefällt mir ausgezeichnet.
    Mit viel Liebe zum Detail gearbeitet.
    Liebe Grüße Dana

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ach ich bewundere immer noch das Kleid. Echt toll.
      Die Tage werde ich mich an dein Schnittmuster des verdrehten Shirtes setzen. Ich bin ja so gespannt. Und danke dir nochmal wie verrückt.
      LG Dana

      Delete
  10. Wow! Was für ein wunderschönes und bezauberndes Kleid! Ein Kleid, das nicht alltäglich ist! Einfach ein Meisterwerk! Julia, ich bin fasziniert von diesem Kleid und deinen Nähkünsten! Du bist eine große Nähmeisterin! Es steht dir ausgezeichnet! Fantastisch!

    ReplyDelete
  11. Luisa hat so Recht, mit dem was sie hier in ihrem Kommentar gesagt hat! Deinen Blog hier gucken ist teilweise besser als BurdaMagazin lesen. Du vermittelst uns Wissen in Form von wertvollen Tips, präsentierst bzw. modelst alles so hübsch und themenbezogen (Vintage) und das alles gibt es kostenlos und freihaus: Danke dir dafür! ♥

    Liebe Grüße
    Immi

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke schön:-) ich fühle mich sehr geschmeichelt..*rotwerd*

      Delete
  12. Wunderschön !!! Und diese Knopflöcher ! Und die Spitze ! ( wo ich erst Bedenken hatte - wirkt das altbacken - NEIN !! ) Bei Deinen Fotos in action sieht man , dass Du das bestens tragen kannst - auch mit der Original Länge - einfach nur toll !
    liebe Grüsse Dodo

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke schön:-)
      hmm..altbacken... das habe ich schon bei meinem bondkleid(http://www.burdastyle.com/projects/bondgirl-dress-in-spy-look) gehört..ich glaub,ich habe dieses empfinden nicht. ich bin so vintage-verliebt,weil ich das als ganze liebe.man hat sich früher deutlichs mehr gedanken über sinnhaftigkeit der konstruktionen gemacht als jetzt.ich betrachte es als zusammenspiel und zusammenarbeit zwischen design und technik. deswgen empfinde ich es nciht als altbacken,selbst wenn das so ist.

      Delete
  13. Ich bin immer ganz aus dem Häuschen wie schön und Passgenau das alles genäht ist. Hut ab :). Wie lange muss ich da wohl nähen bis ich nur ein bisschen was davon können werde.....
    glG Melanie

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Melanie,
      es kann sein,dass du für dich ein schnittsystem, schnittfirma, epoche findest, wo es sofort oder fast sofort passen wird. zu untershciedlichen epochen waren auch unterschiedliche passformen und untershciedliche figuren. bei den 40-er kelid musste ich fast gar nichts anpassen. bei vielen 50-er ist das ganz anders. moderne schnitte passe ich (fast alle) an.mittlerweile ist anpassen und defekte zu meinem nebenhobby geworden:-)

      Delete
    2. "....mittlerweile ist anpassen und defekte zu meinem nebenhobby geworden:-)...."

      Hm, erstmals, dass ich eines Menschen 'Leid' dann aber zum Segen vieler Anderen betrachten muss ;-) :
      Danke, denn davon lernen wir Leser schliesslich enormst!

      LG, Gerlinde

      Das Kleid - samt Inhalt ;-) - sieht umwerfend aus; Gratulation!

      Delete
  14. Юлечка, какая ты красавица! Как необыкновенно тебе идет это платье!!! Прямо дар речи потеряла! А швейное мастерство выше всяких похвал!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Маш, над посадкой как раз-таки надо ещё поработать. уже не на этом конечно,но на другом.. есть моменты..

      Delete
  15. Oh, das ist ja wunderschön geworden! Die Spitze ist fantastisch und die Verarbeitung mit den Satinbändern muss ich mir merken! Auch die Knöpfe passen so schön dazu... perfekt bis ins Detail! Ein wirklich wunderschönes Kleid, das dir ganz ausgezeichnet steht.

    ReplyDelete
  16. Полный восторг!!!! петельки!!! пуговицы!!!! ну и кружево, конечно!!!! Юля, это просто здОрово!!!!! и фотографии на кухне очень гармоничные, милые такие!!!

    ReplyDelete
  17. Юля,платье замечательное,тебе так идёт!А петли ах!Для меня одну такую петлю сделать-подвиг,а ты вон сколько наштамповала!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Лара, глаза боятся, а руки делают- я пару постов назад показывала, как ейто просто делается шаблоном- попробуй на черновичке.
      есть такая поговорка у немцев- растёшь по мере твоих заданий.

      Delete
  18. Ю,ля, получилось прямо точь-в-точь! у меня есть фото бабушки - прическа, платье, носочки и туфли - все в тему. Про исполнение молчу, понятно сколько ты в него вложила!

    ReplyDelete
    Replies
    1. посадкой я не совсем довольна- там ещё надо поработать- с винтажными не так то просто- можно очень быстро исказить силуэт и он не будет нами так восприниматься..
      ну первый блин немножко комом... второй будет лучше!;-)
      при 40-х можно кучу причёсок делать, но у меня к сожалению руки не из того места на причёски.-)

      Delete
  19. Ein wunderschönes Kleid und ganz tolle Fotos. Das sieht wirklich nach Hollywood aus und steht dir einfach ganz fantastisch!
    Liebe Grüße
    Elsa

    ReplyDelete
  20. Jaaa, sieht nach Hollywood aus. Steht dir gut und ist wieder perfekt genäht. Die Paspelknopflöcher.... klasse.
    einen schönen Sonntag wünscht
    Christine

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-))) eigentlich heisst das hoillywood,weil das die firma oder label vom schnittmuster so hieß.
      aber gut:-))danke:-)!

      Delete
  21. Wunderschön! Vor allem der angekräuselte Kragen! Großes Kompliment!

    ReplyDelete
  22. Так много сказано,что и не знаю, как еще можно комментировать такой шедевр!
    Красота — страшная сила!
    Поздравляю с успехом!
    Эдуард.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Спасибо:-) но я сама сейчас смотря на фотографии вижу, что ещё можно и нужно улучшать..для первого блина пойдёт:)

      Delete
  23. Ohhh - einfach wunderschön! Kleid und Frau!
    LG, berry

    ReplyDelete
  24. Юлечка, какое замечательное и оригинальное платье, супер- стилизация и тебе очень идет!!!

    ReplyDelete
    Replies
    1. спасибо, Катя:-) от тебя слышать такой комплимент особенно приятно и лестно!

      Delete
  25. Юленька,бесподобно!Трогательный образ и такое попадание в него!Очень нравится твой подход и отношение,спасибо!Заряжаешь меня своей ретро-энергией!Кружево-имитация ручной работы совершенно вписалось!Петли "в рамку"-ювелирная работа.Точно,изящно,потрясающе приятное зрелище!!!!

    ReplyDelete
    Replies
    1. на счёт заряжения- это хорошо, это плезно:-) мне тоже так всегда бывает, когда я где-нибудь красивые винтажные работы вожу, как и твои!:-)

      Delete
  26. Einfach nur traumhaft schön... Der Kragen ist soooo süß... Ich bin wie immer neidisch bis zur Nasenspitze!

    Ganz liebe Grüße,
    Sandra

    ReplyDelete
  27. Hallo Julia,
    ein sehr adrettes Kleid, es putzt dich richtig "für den Sonntag" heraus.
    Deine nostalgische Maschine ist immer noch viiiel zu jung ;-)) für Herstellung dieses Kleides. Eine elektrische Maschine dürfte aber es schon sein.
    Viel Freude mit deinem Kleidchen!
    viele Grüße Ulrike

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke:-)
      ja, ich weiß:-) sie ist 1960 B.j. aber ich habe bis jetzt auch nur 50 und 60-er genäht..
      wenn ich ein nähzimmerchen hätte....ich glaube ich hätte mir sogar noch eine mit handkurbel geholt..ich bin ein freak,was die nähmaschinen betrifft...
      ich weiß aber auch von den anderen, dass sie der nähmaschinensammelsucht genau so verfallen wie wir der stoffsucht:-))))

      Delete
    2. Das kenne ich zu gut, generell ist die Geschichte der Nähmaschine eine sehr spannende!
      Ich habe noch eine mit Handkurbel .... wunderschön!
      Stoffsucht ist schon sehr speziell und Heilungschancen gibt es nicht.

      Delete
  28. Das Kleid ist wunderschön! Und die 40-er Mode sehr weiblich. Da hast Du wirklich einen schönen Schnitt gefunden! Am schönsten finde ich die Paspelknopflöcher und die Knöpfe. Die machen beide wirklich viel her und so ein Kleid sieht dann gleich richtig teuer und wertvoll aus. Und den Trick mit den selbstgemachten Schulterpolstern kannte ich noch nicht - Danke!

    Es ist für mich schon sehr speziell, möglichst viel getreu der alten Zeit nach zunähen - extra die alte Nähmaschine, die Schulterpolster ... Hut ab. Ich bin ja auch sehr akribisch in vielen Details, aber soweit würde ich nicht gehen. Da bleibe ich eher modern. Ich habe sogar die alte Maschine meiner Oma weggegeben. Das war eine zum treten. War das vielleicht ein Fehler? Mmhh..
    Naja, eigentlich reicht mir auch die Stoffsucht ;-))

    Viel Spaß mit Deinem neuen Kleid! Liebe Grüße
    H.

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-)))wenn ich platz hätte... haätte ich auch eine trettmaschine.
      in meiner jugend(also ü 20 jahre) belegte ich einen stickereikurs, er ging das ganze jahr lang. da habe ich maschinen frei sticken gelernt.jetzt weiß ich gar nicht, wie und woher, aber eines tages nahm die alte singer(die goldwert war und auch nicht zu bekommen) mit trettplatte aus gusseisen bei mir einzug.unsere damalie lehrerin sagte,dass man niemals mit einer maschine nähen und sticken soll.
      und man darf niemals jemand anderen an der maschine nähen lassen...

      Delete
  29. Ich schliesse mich an: das Kleid sieht sehr schoen aus. Auch der Stoff. Heute im Laden bei den patchworkstoffen habe ich noch an dein Kleid gedacht. Es waere schoen, wenn ich so einen Stoff finden koennte. Von diesem Schnitthersteller habe ich noch nie gehoert. Ich gehe msl googeln. :-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich verrate dir was:-) den stoff habe ich von dawanda:-)
      anonsten muss man sich in den patchwork-stoffläden suchen

      Delete
  30. Gefällt mir sehr, sehr gut an dir :-)

    ReplyDelete
  31. Das Kleid is wirklich perfekt geworden! Es passt einfach alles so gut zusammen: der Schnitt, der Stoff, der Kragen und die Knopflöcher, und nicht zuletzt das Styling... Sieht soooo schön aus! Und es steht dir ausgezeichnet!
    Ich staune auch darüber, wie schön du die Kragenspitze innen mit dem Satinband versäubert hast. Es sieht so sauber und gleichmässig aus, ich frage mich immer, wie du das schaffst...
    Ich hatte für mich die 40er-Schnitte bisher nicht so im Kopf, aber jetzt muss ich wohl mal danach suchen, es sieht doch zu gut aus (und, wie ich finde, viel besser als auf den Umschlagzeichnungen!)

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich hatte die 40-er überhaupt nciht aufm schirm bis mir ein schnittmuster verwehrt wurde:-)
      dann wollte ich aber dieses eine modell unbedingt nähen,auch wenn ich selbst konstruieren sollte.
      dann aber stieß ich auf ein problem, dass mit ausnahme von goldenem schnitt lutterloh und noch so einem konstruktionsbuch(bietet aber ganz andere konstruktionen, andere silhouetten) es gar nichts gibt und das sogar im russischen netz,was alles sonst bietet. dann habe ich gezielt nach einem schnittmuster gesucht,der so änliche silhouette hat wie das,was ich nicht bekommen habe.und dann sah ich den schnitt.so kam ich zu den 40-er:-)))
      dann war aber auch den mädels aus dem vintage-forum auch interessant, welche erfahrungen ich mit 40-er machen werde, weil sie da auch nicht so viel erfahrungen haben, u.a. auch wie unterschiedlich fällt das aus im vergleich mit den 50-er..
      nun habe ich gesehen, dass die vintage liebhaberinen sich einen sewalong "sew for victorie" überlegt haben. da werden die 40-er genäht..

      Delete
    2. Das ist ja lustig, dass du das sagst! Schon komisch, wie man manchmal auf die nächsten Projekte kommt... Was ist das denn für ein Forum? Ein russisches oder kann ich das auch lesen?

      Delete
    3. ja, im russischen nähforum,wo ich die meiste zeit verbringe:-)
      sew for victory-da brauchst du nur bei google eingeben...
      ich habe das bei beatrix gelesen:
      http://horrormaedchen.blogspot.de/2013/02/sew-for-victory-1940s-sewalong-and-i-am.html

      Delete
  32. Jetzt musste ich noch einmal kommen, weil ich auch wieder weiß, woran dein Kleid mich erinnert - von der Silhouette her ist es ja ~1938-1942, also sehr weich und weiblich,noch nicht so kantig-praktisch wie in den späteren 40ern. Und da fiel es mir ein:

    http://www.youtube.com/watch?v=mxPgplMujzQ

    Ich mag diesen Look sehr an dir, aber mir gefielen ja auch die Marlenehosen :-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-)))das ist lustig,hat was:-) ich glaub ich kenne die tänzer sogar.
      beim betrachten der fotos kommt mir permanent die letzte scene aus dem weihnachtsfilm "ist das leben nicht schön".da steht Donna Reed mit änlichem kleid und auch weisem kragen.
      hier gibts unter bilder ein bild,das sie von der seite zeigt:
      http://www.moviez.to/movies/6363-ist-das-leben-nicht-schon

      Delete
    2. Aber dein Kragen gefällt mir besser, ich schrecke vor Spitze ja immer scheu zurück - ich befüchte, an mir sähe das nach Nonne aus. Dabei reizt es mich. Allerdings bin ich ja auch so eine Verarbeitungsschlampe, das würde mich wohl rasend machen, die Spitze da dran zu friemeln.

      War mir übrigens wichtig, dir zu sagen, dass mir dein Kleid gefällt ;-)

      Delete
  33. das sieht so süß aus, echt schön! <3

    LG

    Simone

    ReplyDelete
  34. Finde es toll, dass Du es so schön hinbekommen hast. Bin leider bei meinem Versuch dieses Kleid nach zuahmen kläglich gescheitert. Valnentino <3 *heul* so teuer... Valentino R.E.D. Black Lace Collar Dress

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke schön:-)
      brauchst du mein rat? meine hilfe?

      Delete
  35. Die Schnittform steht Dir richtig gut! Gefällt mir :-)

    ReplyDelete
  36. Komm, wir nähen aus jedem Jahrzehnt, immer mit der passenden oder zumindest fast passenden Maschine, ein Kleidungsstück. Du müsstest jetzt eins aus den 60'ern auf deiner netten Singer nähen und ich eins aus 1900 (so einen Rock mit rückwärtiger Betonung). Nein, das war kein erst zu nehmender Vorschlag, nur ein Spass.
    Die Verarbeitung der Spitze ist wunderbar!!
    Lieber Gruß Mema

    ReplyDelete
  37. Das ist ein sehr schöner Schnitt, der gefällt mir gut. Deine Ärmel mit den Schulterpolster sitzen sehr gut. Die Schulterpolster haben auch gar keine Ähnlichkeit mit denen der 80er Jahre. Da werde ich mich wohl auch noch an Schulterpolster in meinen Kleidungsstücken gewöhnen müssen. Vielen Dank für den Tipp. LG Carolin

    ReplyDelete