Monday, April 22, 2013

Verwirklichung der Jugendträume


Als ich das Kleid zum ersten Mal sah, gab es noch die Sowjet Union aber kein Jersey, zumindest bei uns. Den Wunsch das Kleid mal zu nähen konnte nicht erfüllt werden, dennoch konnte ich das Kleid nicht vergessen. Auch heute finde ich es immer noch schön und aktuell.
Und nun, so viele Jahren danach kann ich es für meine Tochter nähen.

Для русскоязычных: информация этого постинга содержится у меня в теме на сезоне здесь

Original Burda  104_12/1989



Leider war der Schnitt in allen Richtungen zu groß, dass ich vom Original nur die fiktiv-Corsage-Linie beibehalten konnte. Den Rest habe ich am Körper geformt.
Den Halsausschnitt bat mich meine Tochter als U-Boot zu formen.
Den damals aktuellen Ärmelellbogenabnäher habe ich gelassen, dennoch die Weite des Ärmel zurückgenommen.
Absteppungen sind alle mit Madeiragarn durchgeführt.

Stoffe: oben- Viskose/El Jersey vom Hilco
           unten-Punta die Roma

 














Wir haben so richtig Spass gehabt. Es ist eine Menge schöne Fotos in Bewegung entstanden, aber leider nicht alle in der guten Qualität:-)




22 comments:

  1. So kann man von burda durchs ganze Leben begleitet werden - erst Du, dann die Tochter ;)
    Sehr interessant, die Ausschnittlösung im Rücken, habe ich so noch nie gesehen. Werde ich mir aber merken, das hat doch was...
    Greets,
    Liese

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja, das stimmt! ich sehe so viele so schöne modelle in den 90-er.leider kann man nciht mehr jeden shcnitt auf unsere zeiut ohne weiteres anpassen oder etwas ist nicht mehr aktuell,aber da gibts zumidnest jede menge inspiration..
      es gibt noch einen rock, den ich seit der ersten erscheinung der burda 1988 will.
      leider braucht der rock einen bestimmten karomuster, sonst funktioniert das design nicht..
      wenn ich den stoff sehe, wird auch einen rock aus 1988 geben:-)

      Delete
  2. Hallo Julia,
    es spricht doch nichts dagegen, dass du den Traum auch für Dich verwirklichst, oder? Der Schnitt ist modern umgesetzt und ich kann mir auch Dich sehr gut in diesem Kleid vorstellen. Vielleicht leiht Dir Deine Tochter auch mal die Schuhe ;-) ?
    Ein Kleid, das wirklich mit ganz vielen Farb- und Stoffkombinationen vorstellbar ist- Spitze, Leder, in Pudertönen...Deine Tochter hat das für ihr Alter passende: peppig und cool!
    Liebe Grüße
    (ich bin auch so gespannt auf dein Kostüm...)
    Claudia

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja, ich könnte mir das shcon vorstellen, aber ich glaube ich brauche einfach so ein kleid für mich nicht mehr:-)ironie des schicksals:-)
      tja.. mit dem kostüm sieht in moment schlecht aus.
      alle proben der stoffe, die in frage kämen entsprechen nciht mal annährend dem richtigen farbton...
      die blaue wolle ist wie vom erdboden verschwunden. die einzige, die ich gefunden habe ist zu dick.so dick,dass sie zwar für kostüm noch eignet aber garantiert nicht für mein vorhaben...
      so langsam bin ich verzweifelt...
      zum rock-post fehlte mir bis jetzt die zeit..da kommt wieder eine menge stoff zusammen.
      es gab 5 oder 6 proben allein vom graden rock um die richtige silhouette zu finden.

      Delete
  3. Wow!! ich hätte NIE gedacht, dass ein Kleid aus den 80er/90ern so toll aussehen kann!
    Aber man braucht natürlich auch die Figur dazu...steht ihr ja prima!
    Schöne Stoffkombination. Den Rückenausschnitt finde ich auch sehr raffiniert.
    Die originale Rollkragenversion gefällt mir auch gut, aber die Taschen müssen nicht sein...

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja:-) das hab ich auch festgestellt. es giubt eine russin, sie krammt die 90-er aus-da wirst du im leben nichts drauf kommen- es sihet so toll und so modern aus:-)
      bgzl. figur... mehr busen würde diesem modell gut tun;-)

      Delete
  4. Вот это да! какая точеная фигурка у дочки! И платье красивое!

    ReplyDelete
    Replies
    1. спасибо большое:-)
      а фигурку на самом деле действительно платье формирует:-))

      Delete
  5. wie immer sehr präzise Arbeit. Das sieht man an vielen Details. Ich habe jetzt auch angefangen, beim Nähen mehr Acht zu geben. Du bist mein Vorbild. :-)

    Liebe Grüße,

    Rong

    ReplyDelete
  6. Hallo Julia!
    Das Kleid ist toll geworden! Den Verschluss finde ich sehr schick und den U-Boot-Ausschnitt sowieso.
    Ich bin wie immer begeistert, wie Du das machst - ein Kleid am Körper formen.... Alle Achtung!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    ReplyDelete
  7. Liebe Julia,
    ich habe mir noch mal das Piano Concert Kleid angeschaut. Dieses Traumkleid sollte dir auch stehen. Zeig doch mal ein Bild vom Traumrock. Deine Aussage dazu hat mich neugierig gemacht.
    Und danke für die Details deiner Nähte. Sehr interessant, sehr präzise. Wunderbar.
    Gruß Mema

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-))ich hab soviel vor, so viele andere shcnitte warten auf meine Fertigung-dass es gar keinen sinn macht, die zeit mit Wiederholung zu verschwenden:-)ich nähe,weil ich neugirig bin und nicht weil ich was bräuchte.
      traumrock??? meinst du jetzt rock zum PanAm?

      Delete
  8. jetzt bitte nicht mit mir böse sein, aber hast du am reißverschluss hinten die nähte nicht getroffen? also unten, da es doch etwas beult. das ist ja immer so eine heikle stelle? mich interessiert das wirklich, denn ich habe seltsamerweise auch mit nahtverdeckten reißer ab und zu meine last (ich nähe doch lieber "normale" ein).
    auch billige reißer können so beulen.

    liebe grüße
    andrea

    ReplyDelete
    Replies
    1. diese stelle habe ich nach den Fotos auch gesehen. ujnd zuerst dachte ich, dass ich nicht richtig genäht hätte.
      die erste Version war-der Stoff wurde an der stelle gedehnt. verworfen,denn die stelle ist an den beiden seiten mit verstärkten vlieseline beklebt.
      zweite Version war- ich habe ungrade naht an der stelle- habe auch angeguckt- ist nicht, alles ist sehr grade auch der Stoff ist gleichmässig miteinander verbunden.
      die dritte Version wäre, ich muss RV mit Nahtzugabem zusammen unterhalb der stelle zusammenverbinden, um der RV praktisch immer auf gleicher Spannung mit dem kleid halten.
      das bleibt noch ausprobieren.
      das ist das erste mal,dass ich deises Problem bekommen habe und ich kann bis jetzt nicht finden,woran es liegt...
      bzgl. nahtverdeckt nähen- die nähe ich mittlerweile am Fließband fast täglich.

      Delete
    2. hm, dann geht es dir so wie mir. ich hatte das problem auch bei meinem flamingorock- da ist aber die naht unten nicht zusammengetroffen und der rv war schrott! der ist so steif und unbiegsam und steht somit ab. wahrscheinlich trenne ich den wieder raus und kafe einen neuen, guten.
      dann bin ich mal gespannt was bei dir rauskommt.

      Delete
  9. Oh, da kam mir die Frau Burow zuvor...
    Ich war nämlich auch gerade ganz dankbar, dass du das gezeigt hast - ist nämlich immer und immer wieder mein Problem und ich bin nie sicher, was zu tun ist. Ist der Stoff zu gedehnt eingenäht (obwohl ich mittlerweile alles überall wie besessen markiere) oder entsteht es, wenn man von unten die Naht schließt und dabei irgendwie vom Weg abkommt?

    Billige Reißer verwenden wir ja alle eigentlich nicht mehr ... das kann es doch nicht sein, oder? Jetzt bin ich auf deine Antwort gespannt, eine Lösung muss endlich her :-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hmm, wie unbefriedigend, so mache ich das auch und einer von zwanzig macht dann diese Mucken. Und ich komme nicht dahinter. Das mit dem an den NZ annähen habe ich schon mal getestet, war aber keine Lösung - das Ganze wurde irgendwie unflexibel und stippte dann noch nach außen.

      Delete
    2. ich suche noch nach der Ursache.so wird das jedenfalls nicht bleiben!
      auch wenn ich das ganze teil komplett wieder zerlege und neu baue- definitiv.

      Delete
    3. Das habe ich nicht anders von dir erwaret :-) Ich habe bei einem Kleid das Ding viermal raus und rein gebastel und eigentlich nichts verändert; nichts, was ich hätte erkennen können und beim letzten Mal saß er dann glatt und unsichtbar und schien mich anzugrinsen, als wäre es nie anders gewesen ... nun war er schön und ich wußte doch nicht weiter.

      Teilst du deine Lösung dann mit uns? Dankbarkeit sei dir dann mal wieder sicher :-)

      Delete