Saturday, November 9, 2013

"Legendäres Kleid" oder "Von der Schrankleiche zum Liebling"

 Kaum ein Russe kennt dieses Kleid nicht.
Для русскоязычных: информация этого постинга содержится у меня в теме на сезоне здесь

Legendär wurde das Kleid nach dem es Nastja genäht hat. Ich glaube, das Kleid hat sogar ihren Nicknamen bekommen, Veilchenkleid. Hier ist ihre Version.
Original Burda 124_09/2009








Auch ich wollte das Kleid haben. Hab sogar den passenden Stoff gefunden. Genäht 2011. Angezogen 2 Mal.
So wurde das Kleid zu einer Schrankleiche. Nur kann ich mir keine Schrankleiche leisten.
Also habe ich das Kleid rausgeholt und zu 70% überarbeitet.
Dabei kam ich zur Erkenntnis, dass das Kleid ein Geheimnis hat.
Aber alles der Reihe nach.

Zuerst dachte ich, es liegt daran, dass das Kleid "nicht meine" Farben hat.
Dann gefiel es mir nicht, dass das Kleid solche Riesenschultern macht. Die Raffungen an der Armkugel waren mir zu dolle. Das Gummi, was ich mit Zickzack aufgenäht habe, war mir zu eng und auf Dauer tat's auch weh. Die Knöpfe waren zu schwer...
Nun began ich es zu ändern. Zuerst die Ärmel rausgetrennt. Das Gummi, was ich aufgenäht habe mit kleinem Zickzack komplett rausgetrennt. Diesmal habe ich dann Gummifäden in die Spule unter Zug gewickelt.
Die Schulterlänge leicht reduziert. Den ganzen Abend habe ich damit verbracht, möglichst ungekreuzelt den Ärmel darein zu bekommen.
Die Knöpfe durch andere Knöpfe ohne Füßchen und etwas Leichtere ersetzt.
Durch die Änderungen musste ich auch die Belege neu annähen.
Nun stand ich vor dem Spiegel und sah, dass das Kleid immer noch anders aussah als bei Burda.
Und dann wurde mir klar, dass das Geheimnis des Kleides in den Proportionen zwischen oberem und unterem Teil liegt. Es war aber nicht so einfach festzustellen, was für Verhältnis ich brauche, weil es keine klare Taillenlinie gibt. So hab ich versucht, es zu erraten und kam auf 6,5 cm weniger als ich hatte.
Und als ich das feststeckte, erschien mir das Kleid plötzlich in völlig anderem Licht!

Nun hab ich schon das Kleid mehrere Male angehabt und werde von Komplimenten überschüttet.
Das Kleid erregt Aufmerksamkeit. Und das obwohl das nicht meine Farben sind.
Ich liebe das Kleid mittlerweile und trage es total oft und gerne.

Daher noch mal ein Appel an alle: ÄNDERN  LOHNT SICH!
Am Ende der Fotostrecke zeige ich den Vergleich: Vorher- Nachher.

Das Kleid kann man mit Fellweste- mit und ohne Gürtel- tragen. Daher zeige ich unterschiedliche Tragevarianten.

dynamische Fotos

und nun der Vergleich: vorher- nachher





53 comments:

  1. Liebe Julia,
    deine Bilder sprühen nur so vor "Frauenpower"- so energiegeladen und stolz, das Kleid ist jetzt DEIN Kleid, superschön!!!
    Liebe Grüße
    Claudia

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-))) das liegt daran,dass die Fotosession mit meinem Mann irgendwie immer besser sind als wenn es meine Tochter macht. ich weiß nicht ob es nur an sienem können liegt oder dass ich dabei anders bin, entspannter:-)

      Delete
    2. Oder liegt es an der Liebe?
      Gruß Mema

      Delete
    3. Und das Kleid ist natürlich auch viel besser.
      Erneuter Gruß Mema

      Delete
  2. Юленька,потрясающе!Насколько преобразилось,заиграло платье!С длиной важно не ошибиться,как в плюс так и в минус.Твоё чутьё и опыт помогли тебе принять верное решение и сделать из платья "конфетку".Цвета я бы не сказала,что категорически не твои.При определённом макияже и аксессуарах можно подогнать цветовое соответствие)
    И с жилетом и с поясом смотришься замечательно,красотка!!!!И так необычно видеть тебя в мини)

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-))это точно. мини не люблю. во-первых не по-возрасту, а во-вторых мама всегда говорила, что мен мои коленки, что к сожалению не французские, надо бы прикрывать. вот с 14 лет особо их и не открываю.

      Delete
  3. sieht echt klasse aus, das Kleid und die Trägerinnen...
    ciao ciao Christa

    ReplyDelete
  4. Ein großes Kompliment, das Kleid sieht so perfekt an dir aus. Da hat sich die Änderungsarbeit gelohnt.
    Liebe Grüße
    Assina

    ReplyDelete
  5. Юля, как мне всегда нравилось это платье в журнале! Твое воплощение - супер!!!! И фотосессия очень радостная получилась!

    ReplyDelete
    Replies
    1. спасибо от души! и это от тебя и не смотря на то,что цвета не моей палитры:-)))
      а представь это платье синим! ну как у Насти или как вскоре будет показывать нам Аля:-)
      было бы еще здоровее:-)

      Delete
  6. Immer wieder erstaunlich, was veränderte Proportionen ausmachen - in "deiner" Version siehst du wirklich toll aus. Und die "falschen" Farben stören mich gar nicht - ich finde sogar, dass sie dir gut stehen bzw. du kannst "wilde" Muster sehr gut tragen.
    LG, Berry

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke schön:-)dfas es an den proportionen liegt war mir erstmal gar nicht klar.es war erst das gefühl der diskrepanz da.irgendwas stimmte nciht zwischen dem burda bild und dem ,was ich im spiegel sah...
      die warme braune farbe kann ich normalerweise gar nciht tragen...schwarz auch nciht so gut,aber schwarz wird durch das bunte geschluckt. die buntemuster an sich kann ich trragen,wenn die muster nciht zu gross sind.

      Delete
  7. Юля, мне и первый вариант очень нравился, но главное теперь ты его будешь носить с удовольствием!

    ReplyDelete
    Replies
    1. спасибо:-) первый варинат мне не понравился как только я сшила.я только не знала почему?

      Delete
  8. Wie Berry schon sagte, es ist erstaunlich was eine Veränderung der Proportionen bewirken kann. Diese Vorher-Nachher Fotos von deimen Kleid sprechen eine deutliche Sprache: Von der Haarlnänge, über die Kleidlänge bis zu den Schuhen. Danke für diese Darstellung, sie ist sehr einprägsam.

    Liebe Grüße
    Immi

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich finde es auch ganz erstaunlich,wenn man direkt nebeneinander sieht...

      Delete
    2. P.S. haarlänge...die letzte friseurin hatte wohl zu schwere hand, denn die haare wachsen grade kaum...und das seit juli!

      Delete
  9. Die Verwandlung ist dir toll gelungen.
    LG Elke

    ReplyDelete
  10. Erstaunlich, was die Veränderungen bewirkt haben-vorher sah das Kleid im Vergleich zur geänderten Version bieder aus. Jetzt sieht es jung und frisch aus. Und die Farben und das Muster finde ich ganz toll, auch an dir.
    LG Susanne

    ReplyDelete
    Replies
    1. das ist wirklcih interessante beobachtung! obwohl es zwischen beiden versionen fast 3 jahre liegt,sagten mirschon mehrere frauen,dass ich 10 jahre jünger damit aussehe...
      wahnsinn,was die proportionen und länge ausmachen:-)

      Delete
    2. P.S. bieder..!genau! das ist es! du hast es so treffend bemerkt!

      Delete
  11. Die Änderungen haben sich gelohnt. Das Kleid hat sich von trutschig in umwerfend gewandelt.
    Liebe Grüße
    Arlett

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-))danke. ich wußte,dass mit dem kleid was nciht stimmt, aber wußte nicht was...
      trutschig ist auch sehrt treffend!hätte wohl vorher zeigen sollen!

      Delete
  12. Trutschig ist gut :-) Ja, sieht toll aus jetzt. Bin wie immer beeindruckt von deiner Hartnäckigkeit und daher auch wieder stolz auf dich.

    ReplyDelete
    Replies
    1. hartnäckigkeit kommt aus not heraus:-))iuch kann mir leider keine schrankleiche leisten.da hängt noch eine, mein vintage-kleid(das grüne) und wartet auf generalüberholung:-)
      das interessante dabei ist,dass ich den gedanken, das kleid los zu werden nicht zulassen/ertragen können.dabei war der stoff eins der ältesten anschaffungen,ist zwar etwas feste viscose, aber 10€/m.d.h. theoretisch wäre nicht zu schade, zu entledigen

      Delete
    2. Du hast so recht, wie fast immer :-P Ich kann mir das auch nicht leisten, aber da ich nicht so brav bin wie du, werde ich alles zu Ändernde verpacken und dir zuschicken ...

      Delete
    3. ooh!:-) dann ändere ich sie gerne, aber dann für mich:-P

      Delete
  13. Du kannst so gut Mini-Kleider tragen! Die Änderungen der Taille und der Gesamtlänge verändern alles. Wenn man nicht gerade das burda-Normalmaß von 1,68m hat (ich bin nur 1,58m groß), muss man probieren und ändern. Das ist Dir hier ohne Zweifel gelungen.
    Liebe Grüße
    Ilse

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ilse,
      die taille ist fast das einzige,was ich nciht verändert habe. das kelid war von anfang an an meine körpergrösse schon angepasst.ich ahbe schulterbreite reduziert und unten gekürzt und die ärmel anders eingenäht.

      Delete
  14. Кто бы мог подумать.... все тоже платье, а какая разница!!!!! Юля у тебя талант!
    Молодчина.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Леночка,
      мне очень лестно, но....
      если б у меня был талант,то я бы это сразу видела и предотвратила:-)
      а я метходом научного тыка, т.к. не любилось оно мне, т.к. что-то не то чувствовалось

      Delete
  15. Liebe Julia,
    ich bin mal wieder hin-und-weg! Ich will manchmal auch so ein Auge haben, um diese Kleinigkeiten erkennen zu können, die das Kleid ganz anders wirken lassen. Bin begeistert!
    LG
    FvW

    ReplyDelete
    Replies
    1. hätte ich so ein gutes auge gehabt, hätte ich es sofort gesehen:-)
      naja, mittlerweile wird's immer besser- es ist trainingssache;-)

      Delete
  16. Du hast recht, es lohnt immer, sich nochmal mit ungetragenen Kleidern auseinander zu setzen. Trutschig fand ich es jetzt nicht vorher, aber jetzt ist es WOW ! Die Länge finde ich toll für Dich :-)

    Liebe Grüsse
    Eva

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich mag eigentlich in meinem alter andere länge, auch zu meinen beinen mag ich andere länge, aber manche kleider erfordern einfach bestimmte länge...ich habe wohl paar teile, die diese länge haben und haben müssen und eins ist noch in der arbeit..

      Delete
  17. Wow, Julia! Ein tolles Kleid, die Farben stehen Dir ausgezeichnet.
    Die Arbeit hat sich gelohnt und macht wirklich mut, evtl. Schrankleichen zu ändern.
    LG, Anita

    ReplyDelete
  18. Die neue Version sieht jetzt toll aus, und auch die neue kurze Länge gefällt mir sehr gut! Gerade vor einer Woche hatte ich übrigens überlegt, genau diesen Schnitt zu verwenden. Ich habe es dann aber doch gelassen, weil die Modelle auf der russischen Burda-Seite (nach deiner Empfehlung schaue ich da jetzt öfter drauf) ziemlich unterschiedlich ausgefallen sind: manche mehr wie deine Version 1, manche wie deine neue Version. Und ich konnte nicht ausmachen, woran das liegt. Hätte so etwas wie deine neue Version haben wollen, und aufgrund meines Unwissens war mir die Sache zu unsicher. Na, jetzt weiss ich ja bescheid! Super-Kleid, das würde ich auch oft und gerne tragen!

    ReplyDelete
    Replies
    1. P.S. Hast du das Kleid eigentlich gefüttert?

      Delete
    2. nein, nur beleg vorne am verschluß

      Delete
  19. Ну хороша!! А платье просто несравнимо лучше смотрится!!! Обожаю твои фотки, у меня настроение всегда поднимается!! Сплошной позитив!! Юлечка, супер!!!

    ReplyDelete
    Replies
    1. меня радует, если мои презентации кому-то поднимают настроение или вдохновляют:-)
      или даже особенно радует, если вдохновляют:-)

      Delete
  20. Liebe Julia, ich bin wieder total begeistert über deine Hartnäckigkeit und dein neues-altes Kleid. Die Änderungen sind dir sehr gut gelungen. Die Länge im Oberteil hast du auch geändert oder? Mir kommt es so vor als ob es nun nicht mehr so schoppt und die Silhouette sich streckt. Ist es schwer Gummi mit der Maschine zu nähen? Ich habe das noch nie probiert.
    Liebe Grüße Andrea

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Andrea,
      das wird langsam interessant,weil du schon die 2 person bist,die das meint.
      nein, die Taille habe ich unverändert gelassen. ich habe aber schulterlinie verkürzt.
      was du dann wahrnimmst ist nur folge der linienänderung!
      ich habe ganz genau nur unterelänge verändert, schulter verkürzt und die ärmel neu eingesetzt, mit viel mühe um weniger kräuselung.
      zuerst habe ich gummifaden mit zickzack aufgenäht.
      aus heutiger sicht würde ich das nur mit dem biesenfuß machen! zu gropss ist die gefahr,dass man beim schmalen zickzack das gummi mitfasst- und das könnte fatal sein.
      die andere methode ist nicht nur ästhetischer, sie ist auch sanfter an der haut.
      wichtig dabei ist,dass gummifaden unter zug aufgewickelt sein sollen.

      Delete
  21. Wie schön, dass du dir dieses Kleid tragbar gemacht hast. Der Stoff ist nämlich wunderschön. Und es wäre wirklich schade gewesen, wenn das Kleid wegen des fehlenden Schicks noch länger im Schrank gehangen hätte.

    Die Fotos zeigen nicht nur bessere Proportionen sondern auch deine gute Laune beim Tagen. Prima!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Du hast ja recht! ich fühle mich darin wirklich sehr sehr wohl und vor allem, ich krieg komplimente:-)

      Delete
  22. aendern hat sich sehr gelohnt, es steht dir super aus!!
    Antonella

    ReplyDelete
  23. Erstaunlich was für ein unterschied solche Ändeurngen mamchen. Das Kleid ist wunderschön und steht Dir wirklich sehr, sehr gut!

    ReplyDelete