Sunday, August 16, 2015

Nicht - Chanel - Jackett

...oder das langsamste Blitzprojekt der Welt...
Для русскоязычных: информация этого постинга содержится у меня в теме на сезоне здесь

Ich weiß nicht unter welcher Anflut des Wahnsinns ich auf die Idee gekommen bin, dass ich über's WE ein Jackett nähen könnte, aber es schien mir irgendwie sehr realistisch...
(Im Großen und Ganzen war ich etwas über einem halben Jahr damit beschäftigt-mehrere Wochen genäht, dann überlegt und experimentiert, wie ich das mit der Borte schmücke und noch 1 Monat abends gestickt. Die Schwierigkeit mit der Borte lag zu einem in der Vermeidung alles zu überladen und zum anderen in dem U-Boat-Ausschnitt. Ein klassisches Chanel-Jackett mit Borten sieht einen runden Halsauschnitt vor)

Gedacht- getan, ich begab mich an die Arbeit.
Schnell eine Nesselprobe erstellt, minimal im Rücken angepasst. Der Stoff ist zwar reine Seide (100%), sieht aber aus, als ob es 100% reine Wolle wäre.
Innenfutter (von mir heiß geliebtes) Venezia, weil's schimmert.
Der Schnitt ist Burda 7303.
Ich betone hier es noch einmal, dass es technisch gesehen kein Chanel-Jackett ist.
Mein Ziel war es eigentlich schnell ein Jackett für den Alltag zu nähen, Chanel kriegt man nicht schnell hin, denn das Nähen des Ärmels allein dauert schon 17h (mit Stopp-Uhr gemessen).

Zu meiner Inspiration dienten 2 Bilder (Desigual und Hush):
Bitte beachtet, dass ich während der Aufnahmen unterschiedliche Hosen und unterschiedliche Schuhe trage:-)

Die Entstehung haben viele von euch schon bestimmt hier gesehen, deswegen zeige ich in diesem Post das, was ich vorher noch nicht gezeigt habe.
Das Jackett ist komplett vollflächig beklebt mit einer flexiblen Einlage. Zusätzlich sind Bereiche um das Armloch herum und die Ärmelkugel mit nicht flexibler Einlage verstärkt.
Hier kann man es etwas sehen.
Die Strecken, an den ich klare Kanten gebraucht habe, habe ich ebenfalls mit geradem Lauf zugeschnittenen und die Streifen der festen Einlage verstärkt. Hier kann man auch ein Stückchen sehen.
Als Ergebnis hat man gestochen scharfe Säume.

Ich muss noch mal die Bedeutung von dieser Art des Futtereinnähens verdeutlichen und unterstreichen. Indem ich das Futter an den Nahtzugaben dynamisch befestige, ermögliche ich mir uneingeschränkte Armbewegung, kein Verrutschen, nichts stört oder zwickt oder kommt ungünstig raus.
Die Kette am Saum ist kein Schmuck, sondern dient dem Zweck eine gewisse Balance gegenüber dem Gewicht der Perlen herzustellen.

Und so hab ich die Borte gemacht:

1. Man schneidet zwei gleich breite Streifen zu.
Bei der einer Borte legt man eine kleine Zickzacknaht 1 cm von der äußeren Kante entfernt an, bei der anderen 1,5 cm von der Kante entfernt.
 2. In diesem Schritt werden alle Längsfäden bis zur Zickzacknaht rausgezogen.
3. Die Borten werden  Kantenbündig aufeinander gelegt und mit Stecknadeln fixiert.
 
4. Jetzt steppt man mit einem Gradstich exakt durch die Mitte und verbindet somit beide Borten miteinander.
 5.Der Innenraum wird mit Perlen bestickt und die fertig bestickte Borte an das Jackett anstaffiert.
 Alle meine Teilungsnähte, Ellbogen und vor allem Ärmelkugeln habe ich mit meinem unverzichtbarem Tailorboard gemacht. Es ermöglicht wunderbar in Form zu bügeln (dazu  dann später ein Extrapost). Ein Tailorboard ist für mich absolut unverzichtbar bei jedem Stück, was ich nähe. Für die, die das nicht kennen, es sieht so aus:
Und so sieht dann die Ärmelkugel aus, die damit in Form gebracht wurde:

 

Und jetzt bleiben nur die Tragefotos, für die ihr euch so lange gedulden musstet :-)

40 comments:

  1. Ich bin begeistert!!!!!
    Toller Post dazu,viel Freude beim tragen.
    Herzliche Grüße Annette

    ReplyDelete
  2. Anonymous16/8/15 16:58

    Die Jacke ist wirklich super geworden, ein ganz tolles Stück.
    Auf nähere Erläuterungen zum Tailorboard freue ich mich schon.
    LG Karen

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke schön.-)
      ja, ich habe schon so ziemlich viel vorbereitet und abfotografiert, denn ich hab ja eine menge Holzwerkzeug:-) und.... meine speicherkarte ist kaputt gegangen...die bilder dann mit..sie waren vorher aus bequemlichkeit noch nicht ausgelesen..
      ich habe mich sooo geärgert:-(

      Delete
  3. Sehr, sehr schön geworden! Ich bin auch gerade mit dem zweiten Nicht-Chanel-Jäckchen beschäftigt.
    Liebe Grüße
    Arlett

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke schön:-)
      du machst mich ja sehr neugirig!:-) ich freue mich jetzt schon,deine zu sehen!

      Delete
  4. unglaublich schön! Sieht zu Jeans super aus!
    Gruss me3ko

    ReplyDelete
    Replies
    1. dane schön:_)
      eigentlich wollte ich auch ncoh rock machen, aber mein tempo lässt zu wünschen übrig:-)

      Delete
  5. So so schön!!! Und ich freue mich jedesmal über deine Verarbeitungstipps und Detailfotos.
    Ich war übrigens heute Nachmittag in der Karl Lagerfeld Ausstellung in Bonn, die mich sehr begeistert hat; es war klasse, den Modellen so richtig nahe zu kommen. Fotos waren aber leider verboten.
    LG von Susanne

    ReplyDelete
    Replies
    1. ach schade, dass ich sowas nicht gewusst habe... wir hatten die woche so richtig zeit... jetzt ist urlaub auch vorbei:-(

      Delete
  6. chic die kombi zu jeans, das tailorboarrd wär auch mein traum, aber bevor ich drauf gestoßen bin, hab ich schon ein Kragenholz und bügelkissen in 2 Größen angeschafft

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke schön:)
      na für einen traum ist es gar nicht teuer.
      ich empfehele aber besonders auf holz zu achten- es sollte buche und änliches sein, harzfrei auch.
      bügelkissen muss ich mir noch machen *haha*- die habe ich noch gar nicht, komme mit allen möglichen tricks drum herum.
      aber was ich sagen wollte- bügelei/issen ist ein guter zusatz aber kein ersatz dafür.

      Delete
  7. Die Jacke zur Jeans, wirklich klasse! Der Stoff ist wirklich wunderschön

    Auf den Post zum Tailorboard freue ich mich auch schon, ich habe mir im letzten Jahr Bügelkissen gemacht, ich hätte nicht gedacht das ich sie mal für unverzichtbar halte.
    die Tailorboards sind wohl das nächste...... wovon ich vor einiger Zeit nicht wußte das ich es unbedingt brauche :-) Ich schleiche aber schon länger drum herum

    Lg Regina

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke:-),deine sind wesentlich komnplizierter und echter!;-)
      ja mache ich, ich hätte es shcon längst gemacht,wenn die bilder nciht verloeren gegangen wären:-(
      muss jetzt alles neu fotografieren..ne menge arbeit...

      Delete
  8. Wahninnig toll, kann ich warscheindlich in 1000 Jahren noch nicht, heul ;).
    glG Melanie

    ReplyDelete
    Replies
    1. ach was!! Melani, wenn du genau guckst- da ist wirklich nichts- es ist ein ganz normaler simpler jacket:
      keine taschen, kein kragen, und das futter ist nicht mal durchgesteppt....
      glaub mir, du kannst! und nicht bald, sondern jetzt schon!

      Delete
  9. Ganz toll! Schnitt, Stoff und Verarbeitung
    steht sie dir ganz ausgezeichnet! Gerade auch mit Jeans

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke schön:-) dann ist mir dann wirklich gut gelungen, denn ich wollte ja wirklich das jackett zu meinen unzähligen jeans tragen.

      Delete
  10. Absolut lässig, das Teil! Du siehst in dem Outfit von oben bis unten klasse aus! Gefällt mir so gut!
    liebe Grüße von Ellen

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-) danke sehr.
      freut mich, von dir solch ein kompliment zu bekommen!

      Delete
  11. Deine Jacke ist einfach wunderbar, und mit Jeans steht sie Dir perfekt :-) - aber ich grübele schon die ganze Zeit: was genau meinst Du mit: "Futter an den Nahtzugaben dynamisch befestigen"? wird es durch die "Chanel-Methode" beweglicher oder ist es der Stich... Was ist es genau? Danke für Deine aufschlussreichen Fotos!
    LG Birgit

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-)))Die Frikadellen bitte getrennt und die Fliegen bitte auch.-)(ein russischer Witz:-)
      also,in meisten methoden,sei es nach alten konvenstionellen art, chanel oder in manchen japanischen bücher wird das futter am armloch mit einer steppnaht befestigt. ich weiß nciht wie bei chanel sich das anfühlt,denn ich ahbe noch nie eine chanel genäht,aber alles was mit nähmaschine genäht wird wird statish. wenn man nur leicht befestigt ist es dynamischer,weil die naht so locker ist. ich mag grundsätzlich liebe handnähte,sie machen stoff nicht so starr. ich gehe davon aus,dass bei chanel ist das auch dynamisch, obwohl es mit rückstichen o.ä. genäht wird,weil es immer noch eine handgemachte naht ist. wissen werde ich es erst, wenn ich das ausprobiert habe.

      Delete
    2. Ah, ich glaube, jetzt habe ich es verstanden :-)
      Danke!
      LG Birgit

      Delete
  12. Die Jacke ist echt super geworden, und macht sich super zur Jeans :)
    Wo hast du denn diese gestrickte Einlage her? Ich habe auch eine zuhause, hab ich mal für Jersey gekauft, doch die ist nach dem ersten mal Waschen komplett abgegangen :(
    Liebe Grüße,
    yacurama

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke:-)
      also die einlage hab ujch mir von einem stoffladen mitgenommen. die ist etwas dicker als eine ,die für jersey verwendet wird. für jersey kaufe ich eigentlich immer original , Vlieseline G785.
      wenn die einlage abgeht, kann es mehrere gründe haben:
      -die einlage ist zu alt
      -die einlage wurde falsch gelagert
      -es ist ein nicht hochqualitäatives produkt
      -die zeit der fusion war zu kurz
      -die temperatur bei fusion war nicht hoch genug
      wenn man originalprodukte verwendet, gibt selten überraschungen.
      manche einlagen muss man 6 mal über die stelle bügeln. dafür muss man die anweosungen der hersteller beachten.

      Delete
  13. Einfach nur schön!! Die Jacke ist ein toller Begleiter zu deinen Jeans.
    Tailorboard...... auf den Post bin ich sehr gespannt. Habe ich noch nie gesehen. Laie halt :-)
    LG
    Christine

    ReplyDelete
    Replies
    1. Du bist ganz sicher kein Laie!
      ich kenne einne menge professionelle deutsche schneiderinen,die nie davon gehört haben:-)

      Delete
  14. Was für ein Traumteil :-) Ich bin restlos begeistert.... Deine Jacke sieht aus, als sei sie aus einem teuren Designerladen, genial.... Da möchte ich auch irgendwann hin, so was zu können... träum... Aber das wird noch ewig dauern...

    Liebe Grüße, Brigitte

    ReplyDelete
    Replies
    1. wow, das ist ja wirklich ein tolles kompliment! lieben dank dafür:-)
      das schaffst du,wenn du das nicht ejtzt schon kannst. es sieht häufig schlimmer/schwieriger aus als es ist- das täuscht.

      Delete
  15. Юля, какая чудная шанелька!!!
    И представляю, какой гемор шить из такой сыпучей ткани... Молодец!

    Вот никогда еще не смотрела в стороны шанелей, а может и зря, может и на мою мощную фигуру сел бы...

    ReplyDelete
    Replies
    1. мощную фигуру???
      что-то я тут не совсем поняла.. ты же вроде худенькая.
      за комплимент спасибо:-)

      Delete
    2. Вроде худенькая. а плечи мощные)))

      Delete
  16. Dein Jäckchen ist der Wahnsinn! Das sieht so klasse aus und passt perfekt zur Jeans und zum Abendkleid. Die Farben sind so toll. Ich bin sprachlos. Super Arbeit.
    Liebe Grüße
    Agnes

    ReplyDelete
  17. Ein großartiges Teil und sechs Monate ist dafür auf keinen Fall sehr langsam! (Bei mir dauert so was eher ein Jahr oder länger... :o )

    ReplyDelete
    Replies
    1. danke schön:-)
      tja, angesicht der simplizität des modells gemeint natürlich:-)
      wenn ich echte chanel nähen würde....oder etwas mit paspeltaschen und steppungen und und und..

      Delete
    2. Perlen von Hand aufsticken... von welcher Simplizität sprichst du gerade? ;-)

      Delete
  18. Юля, какая титаническая работа!! Но супер..у меня только охи да ахи :))
    Образ твой, и в любой обуви и в разных джинсах. Вписался изумительно!
    Спасибо за большое количество фото, за пояснения, интересно до мурашек на такие подробности смотреть)))
    Единственное, что понимаю - мне такое пошить в ближайшие несколько лет не суждено ) Но посмотреть, посмаковать и помечать, и главное набраться визуального хотя бы опыта - ведь никто не запретит!! ))
    С тесьмой-бахромой (в плане её количества) мне кажется ты выбрала самый -самый вариант: не многои и не мало :) золотая серединка! Расшивка бисером и сваровски.... челюсть отпала от количества, но мамочки, как же это красиво!!!
    И вообще, ты такая стильная задорная, немного хулиганистая )) Очень тебе идёт этот образ :)

    ReplyDelete
  19. Herzlichen Glückwunsch zu der super tollen Jacke, elegant und trotzdem sportlich. Vielen Dank fürs Zeigen und Erläuterung zur Anfertigung der Borde.

    ReplyDelete
  20. Die Jacke sieht perfekt aus, gerade die Perlen geben dem ganzen noch ein I-Tüpfelchen! Sehr interessant, was man für Tricks und Kniffe braucht, damit es so akkurat aussieht - das werde ich mir merken, denn so eine chanelähnliche Jacke steht auch auf meiner (Wunsch)-ToDo-Liste ;-)

    ReplyDelete