Thursday, December 29, 2016

Work in Progress

Heute zeige ich Sammelsurium Projekte im Fortschritt.
In meiner Urlaubszeit lerne ich. Ich habe tatsächlich etwas zwischendurch fertig genäht, kann es aber leider nicht zeigen, da ich keine Zeit gefunden habe, Fotos davon zu machen.
Daher zeige ich alles, was momentan in der Arbeit ist.

Das meiste ist haute couture.
So sehr ich dieses missbrauchte Wort nicht verwenden mag, heißt das  aber tatsächlich so.
Ich fange an mit meiner "Diplomarbeit". Eigentlich ist das die Abschlussarbeit der ersten Stufe der Luneville-Stickerei.
Das ganze werde ich separat zeigen, wenn alles fertig ist.
Jetzt zeige ich nur ein paar interessante Momentaufnahmen.
Das Interessanteste von allem find ich, ist, dass ein Panel haute couture 55g wiegt.
Insgesamt hat der Mantel 110g haute couture :-)
Meine Meisterin lachte über mein Spruch am Ende der Arbeit, dass ich die "Zöpfe" nicht mehr in Stunden, sondern in Killometer messe :-)


Der Mantel befindet sich noch in Arbeit. Da ich auf Futter verzichte, muss die linke Seite so aussehen, wie die Russen dazu sagen (russisches Sprichwort):
"Man muss so sauber und akkurat nähen, dass man sich nicht schämen müsste, wenn man das Stück versehentlich auf links tragen würde."

Das zweite Projekt ist mein maßkonstruiertes  Korsett. Ich würde sagen, ich befinde mich bei 30 % der Fertigstellung.
So sehen zur Zeit meine Schnitteile.

Das hier ist eine Probe. Das Maßband halte ich zur Kontrolle für meine Meisterin hin und oben drauf halte ich es noch verkehrt herum:-)
Aber...hier sieht man das Maßband richtig herum ( - 6,5cm). Und ich fühle mich trotz der Verschmälerung in dem Korsett sehr wohl. Habe es schon 1,5h am Körper getragen. Allerdings finden wir (die Meisterin und ich) es aus ästhethischen Gründen too much, was den Taillenumfang angeht.
Projekt nr.3.
Haute Couture-Geschenke.
Nachdem ich eins fertig gemacht habe, habe ich begriffen, warum die kleine Broschen ab 200$ kosten. Es ist ungeheuer viel Arbeit bis man so eine kleine Brosche so weit bringt, dass man sie anziehen kann.
Die erste Version ist für Frauen des Farbtyps Winter.
 Ein paar Momentaufnahmen im Prozess.

 Die zweite Brosche befindet sich noch in Arbeit und ist für eine Sommer-Typ-Frau.
 Als ich im Netz Beiträge gesehen hab, wo Fotos von 100g Rocaillespäckchen die Bildunterschrift "So sehen 100g Glück aus" trugen, fehlte mir dafür ein bisschen das Verständnis. Jetzt kann ich euch aber genauso zeigen, wie mittlerweile meine 100g Glück aussehen :)

Allen, die meinen Blog lesen, wünsche ich wunderschönes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2017!


36 comments:

  1. Im Gegensatz zu deiner Meisterin und dir finde ich das Hüft-Taille-Verhältnis des Korsetts sehr schön. Es dürfte doch nahe am goldenen Ratio liegen, oder? Und deine Perlenwerke lassen mich in Ehrfurcht erstarren. So viel Liebe zum Detail! <3

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-)) k.a. wenn meine taille 57,5 cm ist und hüfte 82cm(die höchste stelle)oder 94cm(die hüftlinie) ?? ist es noch golden? diese form mag ich weniger. sie hat paar beispiele in ihrer galerie,wo ich sage- das ist es! man sieht da immer noch viel taille ,aber es wirkt harmonischer proportioniert.wir haben noch langen weg vor uns. es muss noch einiges angepasst werden. es sitzt noch nicht 100%.
      danke:-) was die perlenprojekte betrifft- ich stehe da ganz am anfang. wenn ich die fortgeschrittenen oder die meister sehe, dann weiß ich immer sofort, dass ich rein gar nichts kann:-(

      Delete
  2. Also ich erstarre ebenfalls in Ehrfurcht...Tolle Projekte, was die für eine Geduld gepaart mit Können brauchen!Das Korsett ist ja toll- deine Figur natürlich auch ��

    ReplyDelete
    Replies
    1. geduld..? nein, diesmal regiert die sucht- man kann einfach nciht aufhören und man will eigentlich ncihts anderes tun,auch nicht essen- nur weiter machen:-) deswegen krieg ich auch nicht mit der geduld...

      Delete
  3. Da hab ich jetzt eigentlich einen :-) gesetzt und nicht zwei ?? !

    ReplyDelete
  4. Wunderschön! Die Broschen, die Stickerei uns dein Korsett.
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neuen Jahr, Gesundheit, Freude überall und viele Kilometer Stickereien.

    ReplyDelete
    Replies
    1. lieben dank, Claudia:-) gleichfalls!

      Delete
  5. Ich bin jedesmal fasziniert, wenn du Einblick in den Werdegang deiner besonderen Stücke zeigst. Das sind und werden fantastische Einzelstücke.
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr und lG von Susanne

    ReplyDelete
    Replies
    1. Der Mantel wurde mir mehr oder weniger aufgezwungen..das war nciht meine idee, aber ich msus bestimmte vorraussetzungen erfüllen. es gab jede menge disskusion und der mantel ist ein kompromis... das mit den einblicken hinter die kulissen..oh ja, das liebe ich auch total:-)) ich gucke selbst total gerne ,wenn jemand entstehungsprozesse zeigt.
      Guten Rutsch, liebe Susanne:-)

      Delete
  6. Ich verfalle gerade in Schnappatmung :D du kannst so schöne Dinge machen... Wahnsinn! Die Brosche ist wunder-wunderschön!
    Das Korsett sieht toll aus, aber die Taille finde ich auch etwas zu extrem.
    Ich wünsche dir ebenfalls ein frohes neues Jahr und Danke, dass du mir diese Jahr so viel geholfen hast :*
    Liebe Grüße,
    yacurama

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke schön:-)nicht die rede wert:-) macht spass mit zu wirken:-)
      ich kann noch gar nichts... zitat aus einem uraltem russsichem märchn: ich bin noch kein zauberer- ich lerne noch!:-)
      Guten Rutsch und erfolgreiches Jahr, liebe yasurama;-)

      Delete
  7. Ach Julia, so unglaubliche Dinge entstehen bei Dir und ich freue mich sehr, dass Du uns daran teilhaben lässt. Ich staune und staune, womit Du dich beschäftigst und wie Du Deine Arbeit perfektionierst. Schön, dass es Deinen Blog gibt, ich werde immer wieder neugierig sein und weiß auch Deine Hilfsbereitschaft sehr zu schätzen. Einen guten Start ins Jahr 2017 wünscht Ina

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich staune über mich selbst,womit ich mich so beschäftige:-))
      es gibt bestimmte bereiche, wo ich sage never ever! das ist z.b. homedeko!unter unter folter würde ich das machen.ich mag auch keine taschen nähen,aber das ginge noch.korsetts und couturestickerei sind dinge,die ich schon immer wissen und können wollte..aber ich habe nie gedacht,dass das je in erfüllung gehen kann...

      Delete
  8. Wieder sehr schöne Arbeiten, die du gerade machst. Was es heisst mit Perlen kleine Kunstwerke zu machen, weiß ich sehr gut.In einem Collier, was ich mal gemacht habe, saßen über 70 Stunden Arbeitszeit drin. Wenn Du Interesse an sehr kleinen Vintage Rocailles hast, schreib mich mal an :-)
    Ich wünsche Dir auch einen guten Start ins neue Jahr
    Liebe Grüße
    Eva

    ReplyDelete
  9. Ich bin hin und weg von der Akkuratesse mit der du arbeitest. Wunderschön - und ich bin definitiv keine Russin - die linke Seite trage ich grundsätzlich innen ;-)
    Sehr bewundernde Grüße von Ellen

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-)))))))))))du hast mich zum lachen gebracht, liebe Ellen:-)

      Delete
  10. Wow ich bin schwer beeindruckt. Wunderschöne Dinge entstehen bei dir.
    LG Julia

    ReplyDelete
  11. Viele Dank fürs Zeigen. Ich bewundere Deine Arbeiten, Deine Geduld, Deine Genauigkeit.
    Einen guten Start ins 2017, weiterhin viel Erfolg bei Deinen Projekten und freue mich wieder etwas von Dir zu lesen
    LG eva

    ReplyDelete
    Replies
    1. Lieben Dank, liebe Eva,
      ich wünsche Dir auch ein schönes und gesundes jahr!

      Delete
  12. Ich kann nähen, ich kann nähen, ich kann nähen,... Ich muss mir das jetzt mantramäßig vorbeten, damit ich es wirklich glauben kann. WOW, Julia, wunderschöne Einblicke in dein Nähhobby hast du gezeigt. Ich weiß gar nicht, was ich mehr bewundern soll. (OK - ganz oben steht der Mantel - ein Traum -, dicht gefolgt von dem Korsett.)
    Leider schiebe ich gerne Ausreden vor, anstatt mich mit diesen wirklich hochwertigen Verarbeitungsmöglichkeiten zu beschäftigen.
    Ich wünsche dir und deiner Familie einen guten Start in das Jahr 2017.
    Martina

    ReplyDelete
    Replies
    1. :-))sowas in der art habe ich jeden tag im auto von Johann König über Weihnachten gehört:-)) natürlich kannst du nähen! dieser schnickschnack ,was ich mache, ist mehr wunscherfüllung, was ich schon immer lernen wollte.man kann darauf verzichten. es ist luxus in jeglicher hinsicht.
      ich wünsche Dir und deine familei gesundes und glückliches Jahr!

      Delete
  13. Mir gefällt dein eiserner Wille, stets weiter zu lernen! Das ist es, was den Menschen jung hält.
    Und dass dabei noch so schöne Dinge entstehen, deren Werdegang du mit uns teilst, ist für uns natürlich ein wunderbarer Luxus.
    Die besten Wünsche für ein kreatives Jahr 2017!
    Bele

    ReplyDelete
    Replies
    1. Herzlichen Dank, liebe Bele! ich wünsche Dir ebenfalls ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr!

      Delete
  14. Interessante Sachen machst du! Sowohl mit Stickereien als auch mit Konstruktionen kann man mich begeistern. Gerade habe ich auf meinem Blog einen Beitrag über mein ebenfalls selbstgefertigtes Korsett veröffentlicht, um es Interessierten wie dir z.B. mal zu zeigen. Es sollte ohnehin demnächst zu sehen sein. Aus gegebenen Anlass habe ich es mal vorgezogen. Ich frage mich nun, da ich einige Beispiele bei dir gesehen habe, ob es eigentlich ursprünglich so gewollt ist, dass man das Korsett direkt auf der Haut trägt und auch ohne BH. Ob man ein dünnes Hemdchen darunter trägt, um es nicht zu verschmutzen, wie ich irgentwo gelesen habe, ist nicht allzu relevant, mehr jedoch die Frage, ob die Brust nicht zu viel zur Seite weggedrückt wird. Da ich keine Pads verwenden und trotzdem zu etwas mehr Busen kommen wollte, habe ich mir einen verstärkten Bügel-BH gebastelt, den ich darunter trage. (Von Laminat hatte ich zu der Zeit noch nichts gehört und Einlagen verwendet, die für Badeanzüge gedacht sind.) Früher gab es ja noch keine Büstenhalter. Dieses kleine Hilfsmittel ist ja erst eine Entwicklung jüngerer Zeit. Aber ich glaube schon, man hätte ihn miteinbezogen, hätte man ihn gehabt. Was meinst du? Regina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo liebe Regina,
      danke für das Interesse an meinem Blog und korsettkonstruktion.
      zu deinen fragen:-):ja- es ist so gedacht, dass ich mein korsett satt unterwäsche trage oder (als nächster schritt) unsichtbares für jerseykleider(d.h. es bildet gar keine spuren von einm ab. hier ist ein beispiel dazu:https://vk.com/photo7824067_411598850
      man kann korsetts waschen, natürlich nciht in der waschmaschine, sondern sowas wie baden.
      in meinem fall, da ich 40+ bin, braucht mein busen etwas hilfe.aber nach oben wird der busen nur durch die konstuktion geschoben. die pushups sie ich später machen werde werden nur dazu dienen,um die schalen stramm zu halten,damit sie rund bleiben.
      busen wird weder zum zentrum noch zur seite noch platt gedrückt. das ist alles frage der konstruktion.deswegen lerne ich korsett nach mass.
      bügel und cups werde ich da nicht einbringen. da kommt sowas wie ein kleines kissen rein. und wird seitlich unten angebacht,wenn ich das von meisterin richtig verstanden habe. ich bin noch nciht so weit. wird sind erstmal beim anpssen der probe..
      manche trennen die stäbchen im tunnel. d.h. es gibt eine naht die tunnel durchtrennt. von oben kommt dann kleineres stäbchen von unten n längeres. auf diese weise entsteht für cup zusätzliche spannung.aber das ist erstmal nicht mein weg.

      liebe grüße
      swing galaxy

      Delete
  15. Es scheint also doch so zu sein, dass von innen ähnlich einem Cup abgenäht wird, was man von außen nicht sieht? Regina

    ReplyDelete
    Replies
    1. wir werden sehen:-)ich werde es teilweise dokumntieren und zeigen,wenn es soweit ist.
      lass uns beide überraschen:-) ich weiß es im moment einfach selbst noch nicht.
      was ich weiß ist,dass manche raglanschulterpolste einnähen.
      http://pixs.ru/delete/24626072/8117261/
      http://2.bp.blogspot.com/-ijvCg3S4dOA/UEiGLhk-DfI/AAAAAAAACsM/BGxPTTgql5Q/s1600/0772f4a73673.jpg
      etwas so sieht es auch bei designer-korsage-kleider aus. man macht so ein kissen,der den busen hebt.
      aber... ich möchte hier nicht spekulieren,was und wie bei mir wird,weil ich zur zeit es noch nicht weiß:-)

      Delete
  16. Vielen Dank für die geschickten Bilder! Ich wusste gar nicht, dass das überhaupt geht. Sie sind auf jeden Fall eine Bereicherung zum Thema! Regina

    ReplyDelete
  17. Anonymous3/1/17 01:06

    Wie immer ist dein Blog sehr interessant und ich bin beindruckt von deinem Koennen. Auch die Discussion ist anregend. In Sachen Korsett, hat msn historisch gesehen doch ein Hemd unter ihm getragen, aber ich wuerde das nicht empfehlen, da dss sicher Druckstellen hi terlaesst, und wie gessgt man es ja heute nicht mehr taeglich traegt (u Waschmoeglichkeiten einfacher sind).

    Ein schoenes neues Jahr wuenscht, Abbey

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke schön, liebe Abbey,
      ich grade über deine worte nachgedacht.. aber dann fiel mir ein, dass man auch früher auf dem körper transparente korsetts getragen. die meine ich:
      http://i12.pixs.ru:/storage/5/0/6/8ffb50e976_3685639_24639506.jpg
      http://i12.pixs.ru:/storage/5/0/7/efc109cb58_8349311_24639507.jpg
      http://i12.pixs.ru:/storage/5/0/8/XeB2HoAslf_3064389_24639508.jpg

      in der heutigen Zeit sehen sie so aus:
      http://i12.pixs.ru:/storage/5/1/4/Af37aX7UXb_8859834_24639514.jpg
      http://i12.pixs.ru:/storage/5/1/5/lCL2HJQoyB_3955310_24639515.jpg
      http://i12.pixs.ru:/storage/5/1/6/uapemgqass_3333467_24639516.jpg
      http://i12.pixs.ru:/storage/5/1/7/uj1lVzdk5p_8583955_24639517.jpg

      und dann kam die frage auf: wenn man früher immer ein unterhemdchen drunter getragen hat, war das immer so? auch zu den bälle im 19 jahrhundert, wo man komplett freie schulter hatte?
      russen haben so ein brgriff: wäsche-korsett. das ist eine art korsett,der aus einem schmucklosenstoff gemacht wird und direkt am körper getragen wird.
      war das auch historisch so?
      http://i12.pixs.ru/storage/5/9/9/rH2PgAxmoT_1824657_24639599.jpg

      liebe grüße
      sewing galaxy

      Delete
  18. Einfach nur toll, Dein Blick hinter die Kulissen. Deine Stickereien sehen wunderschön aus,auch wenn Du sagst, dass Du erst am Anfang stehst. Und dieses Material( die Perlen) machen süchtig, nicht wahr? Ich kann sehr gut verstehen, dass Du sowohl beim Korsett als auch bei den Perlenarbeiten noch grossen Hunger hast weiterzulernen.Genau dieser Ansporn macht Spass sowohl beim nähen als auch bei den Perlen.
    LG Dodo

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke, liebe Dodo. da du ja selbst mit Schmuck zu tun hast, kannst du mich sehr gut verstehen:-) ich habe das gefühl, ich springe von einer sucht in die andere:-)Nähen gerät grade etwas in hintergrund, obwohl ich ab und zu sehr starke bedürfnisse danach verspüre..

      Delete
  19. Wow! Ich bin begeistert Julia, tolle Leistung. Mir fehlen die Worte. LG Alicja

    ReplyDelete