Friday, April 28, 2017

Ode an meine neue Muse

Heute zeige ich nicht etwas, was ich selbst erstellt habe. Heute möchte ich von meiner Muse erzählen.
Ihr Name ist Irina Michailowna Paukschte (56 J.a.). Sie ist eine grosse Bereicherung für mich  in meinem Leben.
Es war vor einigen Monaten eine völlig zufällige Begegnung. Meine Aufmerksamkeit erregte  ein Kleid mit einer der perfektesten Raglankonstruktion, die ich je gesehen habe.
Kurz darauf bekam ich einen Hinweis, dass ich ein Video zur Konstruktion von Paukschte bei youtube kostenlos anschauen könnte.
Das wars! Es war um mich geschehen! Diese Frau mit ihrem Charisma hat mich in ihren Bann gezogen und ist damit zum  Bestand meines Lebens geworden.

Was ist an ihr so besonders?
Sie spricht verkehrtes russsich, macht falsche Betonung in den Worten, sie hat ihren eigenen Humor, ihre Ausdrücke sind legendär. Sie zieht Massen an und begeistert jeden, der sie hört und sieht. Sie teilt grosszügig ihr Wissen in der Konstruktion, der  Schnittabwandlung, der  Verarbeitung und dem Stil.
Sie liebt sich selbst  so wie sie ist und bringt jede Frau dazu, dasselbe zu tun.

Zitat von Paukschte: Lieber Gott, was bin ich umwerfend, wenn ich diesen Rock trage !
Ich bin wie ich bin und  eine andere Figur werde in diesem Leben nicht haben !
Ich sehe an meinen Bekannten und Freundinen, die sie mittlerweile auch fast jeden Tag auf youtube geniessen, wie glücklicher sie mit sich selbst werden.

Ihr Prinzip ist: Nicht den Körper  an die Kleidung anpassen, sondern für den atemberaubenden Körper mit allen Schönheiten (so nennt sie die überschüssige Kilos) die passende Modelle zu nähen und sich immer von der Sahnenseite präsentieren !

Ihr Motto,dass sie jedes Mal ansagt, lautet:
Seien Sie jeden Tag anders ! Überraschen Sie die Anderen und vor allem sich selbst!
Sie mag keine Langweile in der Mode oder Kleidung. Daher  zeigt sie die Wege, wie man aus etwas Einfachem etwas entstehen lassen kann, was grandios aussieht !
Dies ist ihr Strandkleid mit China-Ärmel. Denn sie will am 09.05. zum Meer verreisen und da muss sie ebenfalls sehr chic aussehen.
Am Ende dieser Videos macht sie fast immer ein kurze Anprobe, damit man sofort das Ergebnis ihrer Bemühungen sieht.

Ihre Modelle sind interessant und hoch  ansteckend !
Noch Tage davor wußte ich nicht, dass ich ohne einen Spitzenmantel nicht leben kann..
Dann sah ich eine Serie aus 5 kurzen Videos zur einfachen Verarbeitung dieses Mantels und schon mußte ich Einen für mich nähen !
 Nach Durchschauen ihrer kurzen Videos möchte man zupacken, man ist regelrecht angesteckt von Ihrer Energie. Ihre Ideen sind  sowohl einfach, als auch brilliant.
Beispiel:
völlig unorthodoxe Verwendung von den Chanel-Boucle-Stoffe.
Das Modell, in dem sie das andere Modell präsentiert, ist hochinteressant! Denn das ist ein Kleid und nicht der 2-Teiler. Ganz raffiniert ist die unterschiedliche Länge der Organza und Boucle.
Es ist für mich persönlich eine Wahnsinns-Bereicherung und Erfischung meiner eingerosteten Schnittabwandlungskenntnisse. Z.b. solche verrückte Ärmel.
Frauen aus ganz Russland schreiben ihr täglich ihre Begeisterung und Dankbarkeit, dass sie ihr Leben verändert hat. Ich bin dabei kein Einzelfall.

19 comments:

  1. Hach, Russisch müsste man können ... (das wurde an meiner Schule sogar angeboten, aber im Wechsel mit Spanisch und in meinem Jahrgang war Spanisch dran, hmpf)
    Die Bilder sehen jedenfalls wirklich inspirierend aus - ich kann mir vorstellen, dass die Videos dazu super sind :)
    (besonders die Ärmelvarianten haben es mir angetan!)

    ReplyDelete
    Replies
    1. im prinzip kann man auch ohne russisch kenntnisse verstehen. sie nimmt alle ihre videos mit einem profi auf. die qualität ist sensationel. d.h. du kannst ihr direkt auf die finger schauen,was sie tut.
      ich finde es faszinierend, dass bei von ihr verwendeten konstruktion nur 10 masse gemessen werden und es so perfekt im brustbereich liegt...und sie hat ja nicht zu knapp.ihre kundinen sind sogar um einiges grösser als sie selbst und sitzt dennoch perfekt.

      Delete
  2. Hallo Julia,
    Ich möchte mir gern die Vidoes ansehen - kann aber über you Tube nichts finden . Worunter muss ich denn suchen.
    Lieben Dank schon mal im Voraus.
    Astrid

    ReplyDelete
    Replies
    1. liebe Astrid,
      schau mal hier: https://www.youtube.com/user/modapractic/videos

      Delete
    2. Oh, du bist ein Schatz - DANKESCHÖN

      Delete
  3. Ich habe ein bisschen in ihre Videos reingeschnuppert. Danke für den Tipp, ich habe den Kanal gleich abonniert.

    In einem zeigt Frau Paukschte die Verarbeitung von Doubleface. Handarbeit, Couture. Und überdies eine ziemlich vergessene Technik, in den 70er-Jahren gab es noch Beschreibungen dazu bei Burda, heute sieht man die Doubleface-Stoffe auch nur noch selten. In einem anderen Video schneidet sie sich eine Tunika aus 2 Teilen zu, die tatsächlich erstaunlich gut an ihr sitzt. Erstaunlich, da sie keine Abnäher drin zu haben scheint.

    Den Ton hab ich abgestellt, da ich leider kein Wort Russisch verstehe - Wessi halt ;-). Ihre Lebenseinstellung geht mir da leider verloren, aber ihre schneidertechnischen Spielereien sind schon schön, z.B. die Ärmelvariationen in den neueren Videos. Einige davon (die Tellerärmel z.B.) sind ja ganz aktuell auf den Laufstegen zu sehen.

    Kreativität und Spielfreude, gepaart mit technischem Können, das ist es, was zählt. Mode ist mehr als Laufsteg und Modelmaße! Ganz genau.

    Ich empfehle ja immer gerne die Videos von Peggy Sagers (Silhouette Patterns), die macht das sehr ähnlich. Ihr Thema ist "Wie kann ich aus einem Grundschnitt allein durch Stoff und kleinere Schnittvariationen immer wieder neue Looks schaffen?". Sie hat einen anderen Stil als Frau Paukschte, ich finde sie aber ebenso inspirierend - und auch entspannend, da sie ebenfalls lehrt, wie man die Mode an die Frau anpasst anstatt die Frau in die Klamotten zu zwängen. Einziger Nachteil: Peggy Sagers spricht englisch ;-).

    Viele Grüße
    Ursula

    ReplyDelete
    Replies
    1. hallo liebe Ursula,
      :-)))ich kann kaum english verstehen-bei mir ist es halb intuitiv, paar vokabel,die was mit nähen zu tun haben, halb rudimentär...
      ich kenne Peggy ein bisschen.-)
      bzgl. paßform bei Irina Paukschte.Sie konstuiert nach dem system aus Baltikum aus der zeit der UdSSR. das system benörtigt nur 10 gemessene Masse, dabei nur 3 sind dafür entscheidend ob es nah zu pereft sitzt oder nicht: rückenbreite, halsweite und oberarm. das besondere an dem system ist auch,das man NIE ein problem der balance hat. ebenso hat man nie das problem mit dem gehalt der brustabnäher.
      ich teste es grade an einigen großbusigen frauen, inkl. meiner mutter(OW 121).
      die erste anprobe hat bei meiner mutter,die sonst sehr kritisch ist eine begeisterung ausgelöst, denn mit ihren worten: NOCH NIE sass eine probe sofort so gut im berei armloch- brust. ist wahr. das sieht man an Paukschte selbst.
      Auch die hosenkonstruktion hat sich bisher auch sehr gut gezeigt. keine stundenlange anpssungen. ich selbst hab noch bis zur hosenkonstruktion noch nciht vorgedrungen, aber meiner freundin war so heiß,dass sie sofort getestet hat.und meine freundin ist auch ganz anderer kaliber als ich. ich war mehr als erstaunt.
      bei ihrem Strandkleid, was du erwähnst, hat es damit zu tun, dass sie den darauf explizid hinweist, dass ein angeschnitter ärmel nur dann richtig gut sitzt, wenn seitennaht explizid durch die mitte der gesamtkonstruktion verläuft und nicht da wo unsere seite am grundschnitt liegt. daher passt es erstaunlich gut:-)))
      sie benutzt in ihren Videos ab und zu vergessenes handwerk,was in der UdSSR üblich war. es gab "Zuschnitt-Tische". es gab Schnittdirektisen zu der zeiten der UdSSR,, die direkt da zugeshcnitten haben, wo die stoffe verkauft worden sind. der zushcnitt erforderte direkt nach dem kauf des stoffes und direkt auf dem stoff mit nur paar massen. ab und zu zeigt die Pauschkte, wie sie einen wickelkleid z.b., ganz ohne schnitt zur hand konstruiert. und am ende des videos fällt mir die kinnlade runter:-) hier z.b. https://www.youtube.com/watch?v=NXOueDMXHcA
      aber noch besser war ihre hose. sie hat festgestellt, dass sie nach Paris fährt und hat keine hose,die sie unbedingt tragen muss:-)also schneidet sie direkt auf dem stoff eine perfek sitzende hose ohne schnitt. schau hier: https://www.youtube.com/watch?v=OQoBPT00HHM&t=686s
      liebe grüße
      Julia

      Delete
    2. Es gibt irgendwo ein Video von einem Herrenschneider (Savile Row? New York?), der die Sakkos auch einfach nach dem Aufmaß auf den Stoff zeichnet. Wow. Konstruieren, drapieren, alles okay, aber einfach auf den Stoff konstruieren? Das zieht einem schon die Schuhe aus.

      Ich werde bei Frau Paukschte auf jeden Fall weiterstöbern. Manches erschließt sich ja auch durch Zusehen, wenn auch nicht die Details. Aber so ein Passform-Wissenschaftler bin ich eh nicht. Ich habe meine Basisteile, die ich variiere, meine Grundgarderobe ist schlicht. Ich tobe mich lieber mit Accessoires aus: Modeschmuck, Handtaschen, Tücher (Seidenmalerei).

      Delete
  4. Hochinteressant! Herzlichen Dank für diese Empfehlung!

    ReplyDelete
  5. Boah, ich habe mir soeben das Video über die Wickelkleidentstehung angesehen. Ich bin geflasht! Ich habe zwar gehört, dass es so etwas gibt, aber wenn man es dann sieht ... großes Kino!
    Das Einzige, was mich traurig macht, ist, dass ich so gar nichts verstehe. Und es hat den Anschein, dass die Frau ganz viele Dinge erklärt und verständlich macht.
    Trotzdem möchte ich mich bei dir bedanken, dass du diese Frau vorgestellt hast. Sie ist eine Inspiration.
    LG Martina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Zu deiner beruhuigung kann ich dir sagen,dass sie hauptsächlich wie ein mantra wiederholt, dass es nichts schwieriges ist, und man soll keine angst haben und einfach machen. irgendwas muss sie reden,damit video nciht langweilig zu gucken ist:-)) also, redet sie uns mut zu:-)!

      Delete
  6. Vielen Dank für die Info, muss ich mir auch mal anschauen.
    Liebe Grüße
    Eva

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich habe mir das Video zum Cardigan angesehen, sieht sehr gut aus .... Sie schneidet und es passt, toll, nochmal ein großes Danke für den Tipp
      Liebe Grüße
      Eva

      Delete
    2. Liebe Eva,
      sie schneidet zwar nach von ihr verwendetem balischem system,aber sie betont das sehr häufig, das könnte man auch auch machen,wenn man eigene angepasste basis-schnitte hat.
      LG
      Julia

      Delete
    3. Anonymous30/4/17 10:15

      Hallo Julia, danke für den tollen Tipp! Das orange Kleid in deinem Post gefällt mirsehr gut. Ist es irgendwo bei deiner"Muse" beschrieben? Ich kann leider kein russisch und weiß nicht, wo auf youtube ich es finden kann. Hilfst du mir bitte weiter? Vielen Dank, Annette

      Delete
    4. Liebe Annette,
      das orangene Kleid ist von einer anderen russin genäht worden. es ist aber nach der raglankonkstruktion von Frau Paukschte abgewandelt.
      video dazu ist hier: https://www.youtube.com/watch?v=AU2rof8Xxpw
      Das kleid selbst hat die Hobbyschneiderin selbst von der basis abgewandelt.

      Delete
  7. Liebe Julia, danke fürs Teilen. Es ist sehr interessant und ich kann Deine Begeisterung nachvollziehen :). Man braucht nur viel Zeit um sich das Ganze anzuschauen, aber es macht Spaß!
    LG
    Ewa

    ReplyDelete
    Replies
    1. Anonymous1/5/17 09:13

      Vielen Dank! Ein Jammer, dass ich kein russisch kann, dann wäre es noch besser, aber du hast recht, man kann die Videos auch ohne russisch zumindest nachvollziehen.Annette

      Delete
  8. Danke, daß Du das mit uns teilst. In den letzten Tagen habe ich ein paarmal reingeschaut und es ist toll das zu sehen (und zu hören)! Ha, da waren meine 12 Jahre Russischunterricht doch nicht umsonst und auch mein Sohn lernt Russisch und hat seine Freude dran.
    Ich kann deine Begeisterung sehr gut verstehen.
    Liebe Grüße un nochmals Danke,
    Susan

    ReplyDelete